Du befindest dich hier: Home » News » „Touris sollen selbst zahlen“

„Touris sollen selbst zahlen“

Das Team K protestiert dagegen, dass die Kosten der Tests für Touristen und Erntehelfer vom Steuerzahler getragen werden müssen.

Dass sich die Südtiroler Volkspartei in ihren politischen Entscheidungen eher an den mächtigen Verbänden und deren Wählerpotential orientiert, als an den Bedürfnissen von Schule, Kultur oder Arbeitnehmern sei keine Neuigkeiten, so das Team K. „Neu ist aber, dass die Landesregierung die Unverfrorenheit besitzt, gleichzeitig Bücherscheck und Leistungsstipendien zu streichen, die Kulturszene im Regen stehen zu lassen, aber hunderttausende Euro für ein neues Opernfestival im Lande locker zu machen.“

Als Sahnehäubchen würden jetzt Gratistests für die Touristen in den Hotels beschlossen. „Kostenlos sehr wohl für die Hotelbetriebe, nicht aber für die Steuerzahler“, kritisiert das Team K., das daran erinnert, dass die Landesregierung erst am Dienstag für Tests weitere 19 Mio. Euro locker gemacht hat, davon würden 8 Mio. Euro sofort ausgegeben.

Das Team K begrüßt zwar den Corona-Pass. „Wir selbst hatten so einen Pass gefordert, um schnellstmöglich eine Rückkehr zum normalen Leben zu ermöglichen.“

Wenig Verständnis zeigt das Team K jedoch dafür, dass die Kosten der Tests der Touristen, wie auch jene für die Erntehelfer, vom Steuerzahler getragen werden müssen. Erst recht angesichts der eingeführten Sparmaßnahmen in den Bereichen Schule und Kultur.

Franz Ploner vom Team K weiter:

„Dieses Vorgehen lässt sich nicht mehr rechtfertigen. Erst recht nicht mehr im Wissen, dass einige Hotels diese Tests dann an ihre Kunden weiterverrechnen. Dieses Vorgehen ist ein Paradebeispiel dafür, dass die mächtigen Verbände mittlerweile in der SVP das Ruder in der Hand haben, während alle jene ohne Lobby weiterhin im Regen stehen gelassen werden.“

Das Team K fordert die Landesregierung auf, die kostenlose Abgabe der Tests an Hotels und somit an Touristen zu stoppen und zum Selbstkostenpreis zu verrechnen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (62)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • schwarzesschaf

    Das mit den Weiterverrechnen ist eine Unterstellung, also mal Ball flachhalten. Und die ersten 72 stunden sind die Gäste im Hotel in Ordnung da sie mit Pcr test anreisen und für der Rest im Urlaub im Hotel auch, da sie für den GANZEN Urlaub mit diesem Pcr test in Ordnung sind

  • baludergrosse

    Das kann man doch machen wie im Sommer 2020…
    Einfach mal schnell behaupten, das würden die Gäste oder die Hotels oder der HGV bezahlen.
    Anschließend wird es dann zwar anders gehandhabt – aber es kräht kein Hahn mehr danach…

  • goggile

    +++goggisNEWS+++goggileNEWS+++
    Sinner-Nadal ore 17h45 canale20, Mediaset.

  • batman

    Gewinne privatisieren Verluste sozialisieren

  • besserwisser

    und was gibt es sonst noch für neuigkeiten von den möchtegernrevoluzzern?
    was wurde diese woche schon geleistet ausser den paar presseaussendungen die die assistenten versendet haben?
    ich glaube nicht dass der herr in seinem leben vom trog so wenig bekommen hat dass er grund hat sich über andere unqualifziert auszulassen …..

    • alsobi

      @besserwisser. Was qualifiziert ist liest sich am besten an deinem stohdummen Kommentar.

      • besserwisser

        für @alsobi reichts.
        was ein stohdummer kommentar ist lasse ich mir gerne erklären :-). aber was uns auf jeden fall unterscheidet: ich beleidige nicht andersdenkende in diesem forum .

        • george

          ‚besserwisser‘ wird seinem Übernamen bestens gerecht, aber das Arrogante und Überhebliche ist allen Besserwissern gemeinsam; damit decken sie ihre Halbwissen ab. Von Oppositionsarbeit keinen hohlen Schimmer haben, dumm fragen, nichts tun und ungerechtfertigte Beiträge erschleichen. Oder, ist es nicht etwa so? Und jetzt wettern Sie noch einmal los, berührt mich aber nicht.

        • george

          Ha, ha – nicht einmal 😛 soetwas kriegst du als überheblicher ‚besserwisser‘ hin.

    • asterix

      @besserwisser, dieser Herr hat als Arzt viel geleistet. Was hast du geleistet? Dieser Herr ist leider in der Oppisition und kann also nur auf Misstände aufmerksamm machen. In seiner Aussage hat er vollkommen recht. Einerseits werden den Schülern die Bücherbeiträge gestrichen, andererseits werden 300.000€ Steuergelder für ein Brixner Wein und Kulturfestival locker gemacht. Von den Millionen für die Tests gar nicht zu reden. Er hat recht, es stinkt zum Himmel. Weg mit dieser Lobbypartei.

      • besserwisser

        der herr wird sicherlich viel geleistet haben, das möchte ich nicht anzweifeln weil ich es nicht weiss (im unterschied zu @asterix der es zu wissen schient) .ich nehme an er ist dafür bezahlt worden.
        ich habe mir nur erlaubt zu fragen (nicht zu behaupten) was diese woche schon geleistet wurde. mir ist schon klar dass die opposition grundsätzlich zu allem eine presseaussendung von ihren assistenten schreiben lassen muss. aber fragen darf man schon, es ist ja schon mittwoch.

        • asterix

          @besserwisser, ja, ich kenne Dr. Ploner gut. Von seiner Zeit als Primar. Und zu deiner Info: Die Opposition muss schon froh sein, wenn die Presse überhaupt etwas veröffentlicht. Im Weinbergweg Blatt schreiben sie sicher nix.

          • yannis

            @sterix
            Ganz meine Meinung !
            Dass der Opposition von Seiten der Machthaber nur die Schulter gezeigt wird, gehört zur Südtiroler „Oligarchie“ egal was es ist und wenn es dann den Amigo’s passt greifen sie es später selbst auf um sich damit selbst zu beweihräuchern.

  • sepp

    schwarzesscha und besserwisser fhlts enk betroffen genau so ischs herr ploner ober liebe südtiroler wie hosts so schön zomholten und typen wie in patscher und lachhammer nimmer wählen

    • schwarzesschaf

      Nwin es geht darum das es eine unterstellung ist und wie ich schon erklärt habe der gast muss mit einen pcr test einreisen der ust für Hotel den ganzen Zeitraum gültig nur wenn er auserhalb etwas komsomieren will aber keine angst die hotelerie bietet schon 3/4 pension an da er nicht auswärts konsumieren muss

    • besserwisser

      na fühl mi net betroffen. mein betrieb ist nach wie vor geschlossen, keine anfragen. die theoretiker aus der politik regulieren alles perfekt. so perfekt dass eh kein gast kommt ….

  • batman

    ES GIBT AUF DER ERDE GELD WIE DRECK, ES HABEN NUR DIE FALSCHEN LEUTE

    HEINER GEIßLER

  • hallihallo

    ist der ploner nicht jener herr, der schon so viel rente bekommt, daß er nicht mal das gesamte abgeordnetengehalt kassieren kann? was will der hier noch gescheid reden über leute die seit 8 monaten nicht arbeiten dürfen????
    solche leute genießen besser ihre rente und sind still.

    https://www.tageszeitung.it/2020/07/19/der-fall-ploner/

    • asterix

      @hallihallo, Ploner ist der Herr, der sich seine Pension erarbeitet hat. Als Primar. Ploner bekommt als Abgeordneter keine Diäten. Und im Gegensatz zu dir hat er was im Hirn. Also sei du still.

      • besserwisser

        und im unterschied zu @asterix beleidigt er nicht andere teilnehmer dieses forums wenn sie fakten darstellen

        • asterix

          Fakten? Welche Fakten? Von nix Ahnung und gscheid schreiben. Du kennst weder Ploner, noch hast du von seiner Arbeit einen Tau. Du stellst eunfach Behauptungen auf, nur weil der Mann zum Team K gehört.

          • asterix

            Ach und noch was: Ploner ist ein top Arzt. Als Politiker tut er sich schwerer weil er das Lügen nie richtig gelernt hat. Wenn Ploner Misstände aufzeigt glaube ich ihm. Er hat, im Gegensatz zur SVP, keine Lobbys zu bedienen.

          • besserwisser

            ich habe team k gewählt. aber der allwissende asterix will mir als besserwisser noch konkurrenz machen.

        • hallihallo

          asterix, auch wir würden unsere pension gerne erarbeiten, aber man haut uns und unseren mitarbeitern das arbeiten verboten und dies seit 8 monaten.
          wenn das land einen sonderweg beschreitet vorschreibt , daß man in südtirol einen test braucht , um in ein hotel zu gehen, dann kann das land dies auch finanzieren.
          den arbeitern der fabriken wollte man kostenlose tests vorschreiben und hat dies zurückgenommen. wieso? den ganzen winter durch hatten wir dadurch hohe zahlen.
          wenn du ins restaurant willst , kannst du dich kostenlos testen lassen und wenn du in ein geschäft willst , brauchst du gar nichts.
          wieso soll ein gast für diesen test zahlen, wenn nur südtirol diesen verlangt??
          krieg dich wieder ein und schalt dein gehirn ein, wenn du soviel davon hast, wie du behauptest.

          • asterix

            Häääää? Du hast aber schon geschnallt, dass das „Land“ wir Steuerzahler sind? Wir zahlen also den Gastwirten und Hotelieren, dem Fremdenverkehr und den Bauern für due Erntehelfer den Test. Aber den Kindern streichen sie die Bücher? Das stinkt nach Lobby, so vuel Grips habe ich allemal.

    • freitag

      aber wo er recht hat, hat er recht.
      2 Test pro Woche = 8 Euro, also ca 1 euro pro Tag / Tourist

      Einkünften unserer Politiker ist sowieso ein anderes paar Schuhe

  • paolomar

    Gratis Tests für Touristen und Erntehelfer aber kein Geld mehr für Schulbücher und Leistungsstipendien. Jugendliche haben wirklich keine Lobby.

  • franz1

    @ hallihallo,

    den „Scheiß“ sollsch lieber nit schreibm, denn der Ploner hot sich des mit den Pensionseinzahlungen verdient. “ Neid erschwert das Leben!“
    Nicht wie alle Politiker die – auch dir als Steuerzahler – sämtliches aus der Tasche Ziehen….
    Zudem hat der Ploner etwas in der Birne das du nicht hast……

    • hallihallo

      wow, da scheinen ja ein paar ganz „dicke freunde“ vom ploner unterwegs zu sein.
      vielleicht bringt euch der ploner beim nächsten bierchen ach ein bischen anstand bei.

    • steve

      Die Pensionisten mit Mindestpension haben es sich nicht verdient dass sie mit ihrer Pension über die Runden kommen. Sicher sind sie auch gerne bereit einen Teil ihrer Pension einem Ploner zu überlassen damit der auf 15000€ monatlich kommt…

  • [email protected]

    Wir können froh sein, dass wir noch so kompetente Figuren wie Primar Dr. Franz Ploner in der Politik haben, die die Lobbyisten und Selbstbereicherer der Landespolitik in die Schranken weisen.

  • [email protected]

    Jetzt, in der Krise, wird die Misswirtschaft in Südtirol offenkundig. Bei all dem Geld, mit dem wir Steuerzahler dieses Land finanzieren, kann es bei solcher Inkompetenz in den Führungsetagen nur eine Lösung geben: Vollständige Abrechnung bei den kommenden Wahlen.

  • fritz5

    Bauern und Touristiker schreiben in diesem Land die Gesetze! Dr. Ploner hat absolut Recht, das ist einmal mehr eine Riesensauerei der SVP. Seit wann haben die Bauern unter Corona wirtschaftlich gelitten, dass man sie jetzt wieder mal unterstützen muss und die lieben Hoteliers haben bereits ihre 6-stelligen Hilfssummen erhalten. Einmal mehr: Steuerzahler hilft Nicht-Steuerzahler!

    • protea

      Sie haben Recht, vollkommen Recht!
      Die Verluste sind sozialisiert worden, die Profite versaufen sie dann in Stellenbosch und bringen uns die südafrikanische Mutante mit.
      Das Geld regiert nach wie vor die Welt – schauen wir weiterhin zu? Wie lange noch?
      Für die nächsten Wahlen nicht vergessen, wer was für wen durchgeboxt hat. Das ist ein Hohn, was da abgelaufen ist und noch abläuft.

  • sougeatsnet

    @fritz5 genau so ist es. Bin in letzter Zeit von Team K enttäuscht, hier haben sie aber Recht. Der Tourismus ist ohnehin überbewertet und schafft ohnehin nur mehr Arbeitsplätze für Ausländer. Ähnlich ist es mittlerweile mit den Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft. Man verfüttert fast nur ausländisches Futter (Kraftfutter, Heu, …) und hat dann 100% Südtirol.

    • fritz5

      @sougeatsnet: Du hast völlig Recht. Ich war zuletzt auch enttäuscht vom TK, u.a. auch von bestimmten Aussagen von Ploner, aber in dieser Sache hat er völlig Recht. Und wie Du richtig sagst, der Tourismus schafft Beton, Verkehr und nicht zuletzt Arbeitsplätze für Ausländer. Kein Wunder, dass Südtirol in Italien mit am meisten Ausländer hat.

    • yannis

      >>>100% Südtirol…….

      Meine Freunde aus Bonn haben mir kürzlich ein Foto des „Südtiroler Speck ggA“ der beim örtlichen Aldi verkauft wird gepostet.
      Da steht drauf: „in Südtirol hergestellt mit Schweinefleisch aus Deutschland“
      Oder beim Prosciutto crudo : in Südtirol Hergestellt mit Schweinefleisch aus der EU

  • andreas

    Dr. Ploner ist doch der, welcher gegen die Höchstgrenze von 15.000 Euro monatlich war, da er mehr kassieren will.
    Genau, sparen wir bei den anderen, könnte sein, dass seine über 15.000 Euro monatlich sonst nicht mehr finanzierbar wären.

  • ostern

    Wo der Ploner Recht hat, hat er Recht.
    Die SVP will mit Gewalt immer mehr Wähler verlieren.
    Nur so weiter , die nächsten Wahlen kommen bestimmt.

  • diplomat

    Waren es nicht die Touristiker die bisher am Meisten „abgestraft“ wurden? Bauern bekommen mehr Geld fürs Obst, Handwerker arbeiten wie verrückt, Lebensmittelgeschäfte ebenso, Industrie auch sehr gut. Was soll der Neid???

    • yannis

      >>>>>>Handwerker arbeiten wie verrückt,…….
      Wo ? vielleicht auf den Hotel (Um/Erweiterungs) Baustellen, wo diese doch am sooooo Hungertuch nagen….
      versteht wer will…

      • diplomat

        NEIN privat, versuch mal einen Zimmerer, Spengler, Maurer, Elektriker oder Hydrauliker zu bekommen!

        • leser

          Diplomat
          Dann ist doch bewiesen dass die not gelogen ist
          Seid es decht trottl

          • diplomat

            Der Trottel bis du leser, wenn du meine Aussage nciht verstanden hast. Es ging es darum, ob die Tests für die Touristen kostenlos sind oder nicht. Ich sage, dass die Touristiker in der Pandemie am meisten gelitten haben. Alle anderen wie Bauern,Handwerker, Beamte, Lebensmittelindustrie usw. ging es wesentlich besser deshalb sehe ich kein Problem wenn die Touristen kostenlos getestet werden.

          • leser

            Diplomat
            Du verstehst aber schon, dass man für eine monokultur , die man seid 50 jahren aufgezogen hat, nicht den bürger dafür aufzukommen verpflichten muss
            Wenn der ganze tross innerhalb 12 monaten in schieflage ist, kann man von nachhaltigkeit nicht ansatzweise reden und gesunde wirtschaft ist was anderes

  • diplomat

    leser, es geht ja nicht um Betriebsrettung!! Es geht hier um kostenlose Tests! Jeder Arbeiter in Lohnausgleichskasse bekommt ein Teil seines Geldes und ich denke auch viele Touristik-Betriebe haben versucht ihr Mitarbeiter zu halten, da sind kostenlose Tests verleichsweise geringer Beitrag. Schau mal was das Genossenschaftswesen an Beiträge abkassiert und die sind bei gott nicht in schieflage! ist das gesunde Wirtschaft?

  • franz1

    @ yannis,

    …. dabei hat dein Freund vergessen den Preis zu nennen…
    Bei diesen „Aktionen“ diktiert Aldi (Edeka,Penny usw. wie die alle heißen) den Preis und Menge, dann kann der Produzent entscheiden ob er um den „Hungerlohn“ Imstande ist noch einen Gewinn zu erwirtschaften!!
    Dabei wird dieser GGA Speck Portionen in Deutschland bedeutend billiger angeboten als in Südtiroler Geschäften – dieselbe Qualität – ….

    • yannis

      @franz,
      ich kenne auch den Preis, aktuell 9,99 € per Kilo (Aldi) bei Lidl in Sonderaktionen schon Mal für 7,99 €
      Edeka verlangt im „Aufschnitt“ dann schon Mal 19,99 €
      Geht aber auch noch teurer, z.B. im KDW zu Berlin ist er am wertvollsten rund 30 € per Kilo.

    • yannis

      Außerdem liegt der Einkaufspreis (wohl auch für die Speckhersteller) für eine „tote“ Sau um die 1,20 €uro per Kilo…….

  • steff90

    Ploner und das Team K haben komplett Recht. Meine Eltern haben selbst einen Gastbetrieb und wenn man ehrlich ist, kann es doch nicht sein, dass wir (Steuerzahler) den Touristen auch noch die Tests bezahlen sollen. Die Touristen kommen trotzdem, überhaupt jetzt, wo es keine Quarantäne bei der Rückreise mehr brauch. Bitte mit Vernunft agieren, liebe Landesregierung!

  • orchidee

    Dr. Ploner ist ein Segen für unser Land!
    Seine Pension hat er sich als Arzt selber erarbeitet, indem er wie jeder auch in das System eingezahlt hat. Das hat nix mit Steuergeld zu tun.
    Und zum Kommentarschreiber vorher, der behauptet, dass Hotels 6 stellige Hilfen bekommen haben, bitte nennen, er oder sie wird aber keine finden – leider. Absolute FakeNews!
    Und wer sich mehr Einheimische im Tourismus wünscht, bitte bewerben!

    • sougeatsnet

      Wenn nicht genügend Einheimische im Tourismus arbeiten wollen, dann ist halt Schluss mit immer größer immer mehr. Der Tourismus ist kein Segen für den größten Teil der Südtiroler, ich denke da an teures Wohnen, höhere Preise überall usw. Neuerdings werden (mit ausländischem Kapital) ganze Dorfsiedlungen als Hotelburgen errichtet, da fehlt jede Bodenhaftung, kein Bezug zur örtlichen Bevölkerung. Diese Dinge müssen ausbleiben. Daher für den Tourismus, auch IDM und Konsorten, darf es keine Unterstützung mit öffentlichen Mitteln mehr geben.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen