Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Studie im Netz

Studie im Netz

Die gesamte Studie zur Standortanalyse für den neuen Sitz des Südtiroler Archäologiemuseums in Bozen ist nun publiziert. Eine Entscheidung ist in den kommenden Wochen zu erwarten.

Um den bestmöglichen Standort für das Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen, das zu wenig Räume zur Verfügung hat, zu finden, hatte die Landesregierungeine Standortanalyse in Auftrag gegeben.

Das von der Landesregierung mit dem Verfahren beauftragte Unternehmen Sinloc, im zeitweiligen Zusammenschluss mit dem Architekturbüro „Weber + Winterle„, hat der Landesregierung kürzlich eine Studie vorgelegt, die nun publiziert ist.

Unter die Lupe genommen wurden zehn Standorte, für einen Teil davon lagen auch Projektvorschläge oder Projektideen vor. Fünf davon wurden als mögliche Standorte eingestuft.

Auf der Grundlage des umfassenden Bewertungsverfahrens sind dies der ehemalige Enel-Sitz in der Dantestraße nahe der Drususbrücke, das Gefängnisareal in der Dantestraße, das ehemalige Ina-Gebäude an der Ecke Museum- und Rosministraße, der Virgl und der Sparkassen-Hauptsitz.

Die entsprechende Studie liegt nun zweisprachig vor und wurde publiziert.

Die Landesregierung wird sich in den kommenden Wochen mit den Vorschlägen auseinandersetzen und nach Beratung mit der Gemeinde Bozen eine Entscheidung über den künftigen Museumsstandort treffen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • batman

    DieTageszeitung bringt dazu schon das Bild vom Virgl mit der neuen Seilbahn.

    • hallihallo

      touristisch wohl das interessanteste projekt, weil spetakulär.
      das enel-gebäude wohl die schlechteste lösung, selbst für kompatscher und caramaschi, aber bei der studie gewonnen.
      da sind man wieder , wie sinnlos solche studien sind. aber wenn sie den politikern passen, dann berufen sie sich auf die studien, wenn sie ihnen nicht passen, dann verstauben diese studien in den schubladen und mit ihnen die rechnung dafür.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen