Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Man hat einfach Angst“

„Man hat einfach Angst“

Gerissenes Reh: Wurde 50 Meter neben dem Haus gefunden

Nur rund 50 Meter von ihrer Haustür entfernt hat Gerda Tumler gestern ein ausgeweidetes Reh gefunden. In Pitzon oberhalb von Nals geht man davon aus, dass es wieder ein Wolf war.

von Lisi Lang

Gerda Tumler findet kaum Worte für den grausigen Fund, den sie gestern früh unweit ihrer Haustür in Pitzon oberhalb von Nals gemacht hat. „Ich stand einfach nur unter Schock“, schildert Gerda Tumler, „ich war vor dem Haus unterwegs und habe dann nur knapp 50 Meter von unserer Haustür entfernt zwischen den Reben und den Obstbäumen dieses tote Reh gefunden.“ Die Bilder dieses Vorfalls bekommt die Nalserin nicht mehr aus dem Kopf. „Wenn man so etwas sieht, kommen einem einfach nur die Tränen – ich will gar nicht wissen, was dieses Tier mitmachen mussten, bevor es gestorben ist.“

Für Gerda Tumler steht fest, dass dies das Werk eines Wolfes war – auch weil zuletzt Wölfe in dieser Gegend oberhalb von Nals gesichtet und am 21. Februar fünf Schafe bei ihrem Nachbarn auf dem Regelehof gerissen wurden. „Dieser Vorfall wurde dann gemeldet und es wurde auch eine DNA-Analyse gemacht, die bestätigt hat, dass es ein Wolf war“, unterstreicht Gerda Tumler.

LESEN SIE MEHR IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (18)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • drago

    „Wenn man so etwas sieht, kommen einem einfach nur die Tränen – ich will gar nicht wissen, was dieses Tier mitmachen mussten, bevor es gestorben ist.“
    Ist schon unzivilisiert, dass der Wolf, falls es ein solcher war, das Reh nicht zum Schlachthof gebracht hat und es dann mit Messer und Gabel gegessen hat.

    • alfons61

      drago: tja gut gesagt drago. Hab ich mich auch gefragt. Schon erstaunlich dass auch Wölfe hunger haben und irgendwie anders spiesen verzehren als wir Menschen sprich:
      OHNE GABEL UND MESSER.

      • watschi

        alfons61, ja gel? ist ja wurscht, dass das reh bei lebendigem leib verspeist wurde. vieleicht sollten die menschen das auch tun mit schweinen, rinder, geflügel usw? statt ordnungsgemäß und ohne qualen schlachten, einfach das fleisch, das wir brauchen herausschneiden und die tiere dann den raubtieren überlassen. ich verstehe nicht, wollt ihr DAS? ich nicht

        • qwertz

          1. Hunde reisen und verletzen bedeutend mehr Tiere und Menschen! Und kaum einer hat Angst davor bzw. „ist das halt so“.

          2. Tiere leben seit Millionen von Jahren auf diesem Planeten. Seit dieser Zeit dienen auch andere Tiere als Nahrung für das Überleben von anderen – lieber Watschi, das ist mit ein Grund, dass sie/wir heute auf der Erde leben dürfen!

          3. Sind wir doch ehrlich, glauben wir wirklich, dass all die Tiere, die täglich in Millionen von Einkaufsläden in Fleischboxen, Dosen, Tüten, usw. verpackt werden, „gut“ gestorben sind?
          Bzw. ist dieser Umstand nicht viel ekelhafter als ein in der Natur, von der Natur gerissenes Reh?
          4. Diese Bauern die soetwas schrecklich finden, sollen mir schwören, dass sie niemals ein Rehkitz beim Mähen verstümmelt haben, ein Schaf nicht korrekt schlachteten, ein Bächlein, ein Feld durch Gülle zerstörten, einen Hund mit Gift erledigten?
          Nicht nur Bauern, generell sind wir Menschen bedeutend ekelhafter und unnützer als Tiere – auch Raubtiere.

          • watschi

            qwertrz, das mit den wòlfen entfernen ist so wie mit der maskenpflicht in covidzeiten. sie helfen zwar um ansteckungen zu verhindern aber ausrotten kònnen wir das virus damit nicht, es genùgt also, wenn wir menschen uns das notwendige fleisch besorgen. wem interessiert schon ob so ein unnùtzes viech wie der wolf ùberlebt? schon nur leuten, die mit landwirtschaft nichts am hut haben

  • hilti

    lange nix mehr gehört, vom Wolf?
    Kann sein dass wir wieder langsam an die nächsten Wahlen errinnert werden.
    Denn der Schnuller, will ja wieder gewählt werden.

  • hilti

    Sorry, Schuller sollte das heißen

  • baludergrosse

    „Wenn man so etwas sieht, kommen einem einfach nur die Tränen – ich will gar nicht wissen, was dieses Tier mitmachen mussten, bevor es gestorben ist.“

    Ist aber auch eine Frechheit…
    Man stelle sich vor, das ist im Tierreich ganz normal und passiert täglich…

    • watschi

      baludergrosse, ja wenn es normal und alltàglich ist, warum darf dann der mensch nicht gleich mit beutetieren vorgehen? ist ja eh normal, oder?

      • baludergrosse

        Lies dir meinen Kommentar nochmal genau und gaaaanz langsam durch!
        Wo steht etwas vom „Mensch“ geschrieben???

        Bleib dei der Sache und versuch nicht alles ins Lächerliche zu ziehen!

        • watschi

          baludergrosse, ich bin der erste, der einschreitet, wenn es um tierquälerei geht. ich bin auch gegen massentierhaltung. aber gleichzeitig geht es mit auch an die nieren, wenn ich zerissene schafe oder rehe sehe. man sollte also niemand auslachen, dem diese bilder das herz zerrreissen. ich bin aber auch nicht gegen professionelle schlachtung, weil wir menschen auch das recht haben uns von fleisch zu ernähren

  • silverdarkline

    Vielleicht hat die gute Frau sogar ein liebes Kätzchen als Haustier, wegen der Mäuse im Schuppen? Hoffentlich muss sie nie beobachten wie so ein liebes Kätzchen mit einer Maus umspringt. Ach ja..eine Maus ist doch kein Lebewesen, nicht wahr?

  • hilti

    Die Katze kann das Mausen nicht lassen.
    Heute nicht mehr nötig, aber früher wurden auch mehrere Katzen am Hof gehalten, um die Mäuseplage zu eliminieren.
    Auch die jungen Katzen wurden ertränkt, weil damals ist niemand zum Tierarzt um die Katzen zu sterilisieren zu lassen, und nicht irgendwann 100 Katzen zu besitzen.
    Waren sie deshalb Mörder?????
    Warum schreinen die Tierschützer nicht, wenn 1000nte von männliche Kücken täglich geschredert werden.
    Oder wenn ix Babys jährlich abgetrieben werden, ohne vorher zu verhüten, oder wissen diese nicht schon vorher von was man schwanger wird???
    Oder, oder , oder

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen