Du befindest dich hier: Home » Chronik » 107 neue Corona-Fälle

107 neue Corona-Fälle

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

In den letzten 24 Stunden wurden 1.162 PCR-Tests untersucht und dabei 56 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 51 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Mittwoch 107 neue Corona-Fälle gemeldet.

In den letzten 24 Stunden wurden 1.162 PCR-Tests untersucht und dabei 56 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 51 positive Antigentests – 10.184 Antigentests wurden durchgeführt.

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Normalstationen bleibt mit 65 im Vergleich zum Vortag unverändert, jene der Patienten auf den Intensivstationen mit 10 ebenfalls.

Eine Person an oder mit Covid-19 verstorben, 2.460 befinden sich in Quarantäne.

Bisher (28. April) wurden insgesamt 553.787 Abstriche untersucht, die von 211.125 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (27. April): 1.162

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 56

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 47.034

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 553.787

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 211.125 (+284)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.328.675

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 25.542

Durchgeführte Antigentests gestern: 10.184

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 51

Nasenflügeltests bis 27.04.2021 (ohne Schulen)

25.936 Tests, davon 83 positiv

Nasenflügeltests in den Schulen (bis 27.04.2021)
257.980 Tests gesamt an 536 Schulen, 277 positive Ergebnisse, davon 130 PCR-positiv, 86 PCR-negativ, 61 ausständig/zu überprüfen

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 65

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 21

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 1 (1 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 10 (davon 4 als ICU-Covid klassifiziert)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen1.160 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.460

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 130.277

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 132.737

Geheilte Personen insgesamt: 70.214 (+105)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.016, davon 1.632 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 60, davon 45 geheilt. (Stand: 11.04.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • sigo70

    „Nasenflügeltests in den Schulen (bis 27.04.2021)
    257.980 Tests gesamt an 536 Schulen, 277 positive Ergebnisse, davon 130 PCR-positiv, 86 PCR-negativ, 61 ausständig/zu überprüfen“

    86 Kinder mussten unnötig etwas über sich ergehen lassen. Vom psychischen Druck gar nicht zu reden. Von den restlichen Positiven fehlt auch die Information, ob die denn symptomatisch bzw. infektiös waren.

    Die Verhältnismäßigkeit, die Kosten Nutzenrechnung für uns Bürger ist katastrophal! Aber es wird weiterhin als notwendig und erfolgreich verkauft.
    Wo bleibt der Hausverstand?

  • hallihallo

    kann mir jemand erklären , wieso die zweifach-geimpften noch einen grün-pass brauchen??
    sie sind im besitz einer bestätigung des sanitätsbetriebes, wo beide impfdaten eingetragen sind. also glaubt das land selbst nicht mehr den bestätigungen, die sie selbst ausgestellt haben??
    alle reden von bürokratieabbau und jetzt müssen die bürger um eine bestätigung ansuchen , welche bestätigt, daß die vorherige bestätigung richtig ist.
    bravo eurac: ihr beweist mal wieder, daß ihr nur hochbezahlte sesselwärmer seid.

  • cesco76

    Bla bla predigen, das die leute sich an die regeln halten, aber vor vier Tage eine alte frau von krankenhaus zuruck nach 2 wochigen aufenhalt wegen ein unfall und neachstes tag krank. Covid. Hat jetzt familie und bekannte angesteckt.wen nicht einmal ein krankehaus das verhindern kann was wollen sié noch predigen, lass die leute leben und nicht jeden tag a neue variante erfinden

  • kawazx110

    bei dei dramatischn zohl ols zui wido bis bessa wersch amen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen