Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die neuen Kanonen

Die neuen Kanonen

TechnoAlpin präsentiert mit der Propellermaschine TT10 und der TL-Lanzenserie zwei neue Beschneiungslösungen.

Nach Jahren anhaltender Innovationen hat der Technologieführer TechnoAlpin erneut neue Maßstäbe in der Schneeerzeugung gesetzt.

Gleich zwei neue Beschneiungslösungen werden ab sofort die Zukunft der Skigebiete weltweit bestimmen. Mit der Propellermaschine TT10 wird eine absolute Neuheit auf den Markt gebracht: der weltweit erste, wahrhaftige Turmschneeerzeuger. Die Schneilanzen der neuen TL-Serie überzeugen hingegen mit ihrem einzigartigen Design und ihren richtungsweisenden technischen Merkmalen.

TechnoAlpin ist tonangebend im Bereich der technischen Innovation auf dem Beschneiungsmarkt. „Durch akribische Forschung und Entwicklung definiert TechnoAlpin bereits seit über 30 Jahren regelmäßig Standards in der Beschneiung neu“, erklärt Juris Panzani, Produktmanager bei TechnoAlpin.

„Die neuen Produkte, die Propellermaschine TT10 und die TL-Schneilanzen, weisen nun erneut den Weg für die Zukunft der Beschneiung und unterstreichen einmal mehr das Bestreben, beste Schneequalität bei gleichzeitig optimaler Ressourcenausnutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit der Schneeerzeuger zu garantieren.“

Die Weltneuheit TT10

Die TT10 stellt den weltweit ersten wahrhaftigen Turmschneeerzeuger dar. „Mit diesem Modell wurde das bisherige Steckenpferd von TechnoAlpin, die Propellermaschine TR10, buchstäblich auf eine neue Ebene gehoben. Die Schneekanone vereint die Garantie bester Schneequalität, optimaler Ressourcennutzung und höchster Benutzerfreundlichkeit mit einzigartiger Technologie und noch nie dagewesener Einfachheit“, erläutert Panzani.

Anders als bei bisherigen Schneeerzeugern ist der Turmaufbau Teil der Maschine selbst und die Komponenten sind direkt darin verbaut. Die TT10 kombiniert somit die Vorteile einer Maschine auf Turm mit der Wartungsfreundlichkeit einer mobilen Schneekanone. D

er neuartige Turm kann einfach gekippt werden, wodurch die Wartung in Sicherheit, bequem am Boden möglich ist. Dies vereinfacht die Arbeit auf jeder Skipiste deutlich und sorgt für größte Arbeitssicherheit, da die Notwendigkeit einer Leiter und somit das Risiko bei Höhenarbeit komplett entfällt.

 Eine Lanzenfamilie revolutioniert die Beschneiung

Fotos: Technoalpin

Die neue TL-Serie von Schneilanzen hingegen bietet maximale Effizienz und präzise Regelung über den gesamten Temperaturbereich hinweg. Die drei Lanzen dieser Familie arbeiten alle mit demselben Konzept und Funktionsprinzip und unterscheiden sich durch die Anzahl ihrer Düsenringe: die achtstufige TL8, die vierstufige TL4 und die zweistufige TL2.

„Das Besondere an diesen Schneilanzen ist ein neuartiger, kompakter Ventilblock – der sogenannte Smart Distributor – der die Kombinationen der Düsenringe an der Lanze steuert“, betont Panzani. „Somit wird die Menge des verwendeten Wassers ideal an die Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit angepasst und die Schneileistung je nach Situation maximiert. Beim Modell TL8 stehen beispielsweise 8 verschiedene Stufen zur Schneeerzeugung zur Verfügung.“ Durch diese Vielseitigkeit der Lanzenserie kann für jeden Ort und jede Situation immer die passende Schneilanze gefunden werden. Auch der Energieverbrauch reduziert sich dadurch deutlich. Die Lanzen der TL-Serie benötigen 10% weniger Luft als vorherige Modelle.

Gewohnt optimale Schneequalität

Beide Produktneuheiten sind serienmäßig mit hochwertigen Komponenten ausgestattet, wie zum Beispiel Düsen mit Keramikeinsätzen, einem ölfreien Kompressor und Nukleatoren mit Rubineinsätzen, wodurch die Schneequalität über Jahre hinweg optimal bleibt. Dank der ausgeklügelten Technik überzeugen die Schneeerzeuger sowohl im Randtemperaturbereich als auch bei tieferen Temperaturen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen