Du befindest dich hier: Home » Kultur » Esposito plays Grünbaum

Esposito plays Grünbaum

Der Bozner Schauspieler Carlo-Emanuele Esposito erinnert an den Kabarettisten Fritz Grünbaum.

Dass Kollegen Affen sind, das haben viele schon erfahren im Berufsleben. Der Wiener Fritz Grünbaum hat eine Kabarettnummer daraus gemacht! “Mein Kollege, der Affe”  ist nur eine von unzähligen sogenannten Kabarettconferencen mit denen Grünbaum im Wien vor und zwischen den Weltkriegen für Furore sorgte. Der Bozner Schauspieler Carlo-Emanuele Esposito (Emanuel Esposito fürs Radio) hat einige seiner  in Vergessenheit geratenen Texte herausgekramt und teils ergänzt, um sie diesen Freitag online live zu präsentieren.

Es sind wahnwitzige Conferencen bei denen die Kollegen buchstäblich zu Affen mutieren, das Publikum immer schuld ist und reizende Frauen nicht wegzudenken sind. Ein Programm mit Lachgarantie, wo alles auf den Kopf gestellt wird. Der Anlass zum Event ist leider weniger zum Lachen: Der Künstler starb vor genau 80 Jahren als Opfer der Naziherrschaft 1941 im KZ von Dachau. Bis zum Schluss hatte Fritz Grünbaum die Deportierten mit seinen humorvollen Monologen versucht aufzuheitern. Ein Humor, der heute noch lebt.

Datum: 16.04.2021, 20.30 Uhr, Dauer: ca. 30 Minuten, Live-Link: https://fb.me/e/274loh3dN?ti=wa

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen