Du befindest dich hier: Home » Kultur » Im Herzen des Apennins

Im Herzen des Apennins

Fast ein Drittel der Abruzzen steht als Nationalpark oder Naturpark unter Schutz. Um die Natur und Kultur dieser mittelitalienischen Region geht es am 16. April bei einem virtuellen Vortrag.

Beeindruckende Hochebenen, schroffe Gebirge, ausgedehnte Buchenwälder und das Hügelland zwischen Adria und Apennin mit seinen malerischen Dörfern und altem Kulturland: Beinahe ein Drittel der Abruzzen steht als Nationalpark oder Naturpark unter Schutz.

In dem vom Naturmuseum Südtirol organisierten virtuellen Vortrag „Abruzzen – Im Herzen des Apennins“ stellt der Umweltwissenschaftler Nils Bertol die Natur, Kultur und Flora dieser mittelitalienischen Region vor. 

Der Vortrag findet am Freitag, 16. April um 18 Uhr im Rahmen der Treffen des Arbeitskreises zur Flora von Südtirol statt; der Einstieg erfolgt über die Webseite des Naturmuseums unter https://www.natura.museum/de/ausstellungen-aktuelles/veranstaltungen/.

Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen dazu erteilt Thomas Wilhalm vom Naturmuseum unter der Nummer 0471 413431. Bertol führt die Umweltwerkstatt Neustift und leitet Wanderreisen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen