Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner vs. Djokovic

Sinner vs. Djokovic

Jannik Sinner (Foto: Fit)

Jannik Sinner ist in souveräner Manier in die zweite Runde des Masters-1000-Turniers von Monte Carlo eingezogen.

Der 19-jährige Sextner besiegte am Dienstagmittag zum Auftakt den Spanier Albert Ramos-Vinolas (ATP 47) in zwei Sätzen mit 6:3, 6:4 und bekommt es nun am Mittwoch mit dem Weltranglisten-1. Novak Djokovic zu tun.

Nach seiner sensationellen Vorstellung in Miami schlägt Sinner diese Woche in seiner Wahlheimat Monte Carlo auf. Der Pusterer, aktuell die Nummer 22 der Welt, hatte zum Auftakt der Sandplatz-Saison kein Losglück. In Runde 1 traf Sinner an der Cote d’Azur auf den Spanier Albert Ramos-Vinolas.

Die Nummer 47 der Welt ist auf Sand eine Macht, hat bei den ersten beiden Sandplatz-Turnieren der Saison in Cordoba das Finale und in Buenos Aires das Halbfinale erreicht. Erst am Samstag war der 33-Jährige aus Barcelona in Marbella im Halbfinale ausgeschieden. Außerdem stand Ramos-Vinolas 2017 schon im Endspiel von Monte Carlo, wo er sich seinem Landsmann Rafael Nadal geschlagen geben musste.

Sinner spielte nach der Viertelfinal-Niederlage bei den French Open im Oktober gegen Nadal kein offizielles Match mehr auf der roten Asche. Im ersten Aufeinandertreffen zwischen Sinner und Ramos-Vinolas war es der Spanier, der den besseren Auftakt erwischte. Im Eröffnungsspiel nahm er dem Südtiroler den Aufschlag zum 1:0 ab und erhöhte gleich danach auf 2:0.

Doch die Reaktion von Sinner ließ nicht lange auf sich warten. Der Pusterer konterte mit dem Rebreak zum 2:2 und sicherte sich kurz darauf das nächste Break zum 4:2. Der Weltranglisten-22. ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen und verwandelte nach 33 Minuten Spielzeit seinen zweiten Satzball zum 6:3. Eine bis dahin ganz starke Vorstellung von Sinner.

Im zweiten Spielabschnitt nahm Sinner Ramos-Vinolas prompt den Service zur 1:0-Führung ab. Im vierten Game musste der Sextner zwei Breakbälle des Spaniers abwehren, ehe er auf 3:1 stellte. Sinner verteidigte seine Führung und riskierte in den darauffolgenden Spielen überhaupt nichts mehr. Nach 1:24 Stunden machte der Schützling von Riccardo Piatti den Sack zum 6:4 zu. Ein fürstlicher Auftakt von Sinner in Monte Carlo.

Morgen gegen Novak Djokovic

In Runde 2 wird Sinner am Mittwoch ordentlich auf die Probe gestellt. Dort trifft er nämlich auf Superstar Novak Djokovic. Der Serbe ist seit mittlerweile 311 Wochen die Nummer 1 der Welt. Damit hat er seit gestern Roger Federer überholt, welcher 310 Wochen auf Platz 1 der Weltrangliste stand. Djokovic hat in seiner Karriere bisher 82 ATP-Titel gewonnen. Sinner und der 33-jährige Serbe standen sich in einem offiziellen Match noch nie gegenüber, für den Sextner ist es das insgesamt 10. Duell gegen einen Top-10-Spieler. Sinner weist dabei eine Bilanz von 3:6-Siegen auf.

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen