Du befindest dich hier: Home » Kultur » In Fires & Fumigations

In Fires & Fumigations

Jessika Khazrik aktiviert für 75 Minuten das 8-Kanal-Soundsystem, das im Schaufenster der ar/ge kunst installiert ist. Ein hybrides Set, das von künstlicher Intelligenz unterstützt und live mit Fernzugriff aus ihrem Studio in Berlin ausgeführt wird.

Das Remote-Set basiert auf einem KI-unterstützten Hybrid-Mix, den Jessika Khazrik für den Beiruter Online-Sender Radio Karantina aufgenommen hat, während sie im Juni 2020 bettlägerig war. IN FIRES & FUMIGATIONS ist eine Hommage an die „immerwährende Solidarität mit den Kranken und dem Möglichen“ und an die gemeinschaftsbasierten Plattformen, die während der Syndemie informell gegründet wurden. Es ist das Ergebnis von Khazriks umfangreichen Erkundungen der Zusammenhänge zwischen Heilmitteln und Medien, „spukhaften Fernwirkungen“ und der kritischen Nutzung von maschinellem Lernen für Musikproduktion und DJing.

In Fires & Fumigations ist ausschließlich von der Straße aus erlebbar, es gibt kein Online-Event. Den Vorab-Mix, der mit der Unterstützung von künstlicher Intelligenz entstanden ist, können Sie auf Radio KARANTINA hören und das Statement der Künstlerin unter diesem Link nachlesen: https://soundcloud.com/radiokarantina/radio-karantina-day-one-hundred-jessika-khazrik

„Dies ist eine schwindelerregende und liebevolle Mischung, die im Liegen entstanden ist. Ich befinde mich im Anfangsstadium der Genesung von einer plötzlichen schweren inneren Infektion. Um Schmerzen und die täglichen aufrechten Körperhaltungen zu vermeiden, die ich nicht halten kann, bin ich gezwungen, meine Tage in der Horizontalen zu verbringen. Wie es normalerweise bei neu erlebten Krankheiten der Fall ist (von denen ich aufrichtig hoffe, dass sie nie wieder auftreten), sobald ein Symptom verschwindet, taucht es mit drei neuen wieder auf, so dass der Körper nicht mithalten kann. Dies wurde eigenwillig durch den Mix kanalisiert. Diesmal gibt es keine Tanzmusik, nur Sprechchöre, Anti-Establishment-Parolen und einige neue Mischtechniken mit maschinellem Lernen, die zum ersten Mal live aufgenommen wurden. Alles Gute zum 100jährigen Bestehen von Radio KARANTINA! All dies ist vor allem unserer, hoffentlich immerwährenden, Solidarität mit den Kranken und den Möglichen gewidmet.“ 

Termin: 15. April, ab 18 Uhr, am 16. April findet um 18.00 Uhr ein Gespräch zwischen Jessika Khazrik und Emanuele Guidi statt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen