Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mann von Carabiniere erschossen

Mann von Carabiniere erschossen

Im Trentino wurde ein 44-Jähriger von einem Carabiniere erschossen, weil er mit einer Axt auf die Beamten zugegangen war.

Ein Carabiniere hat im Tentino in Pilcante, einer Fraktion der Gemeinde Ala, einen 44-jährigen vorbestraften Mann erschossen.

Der Mann, der im Rahmen einer Verkehrskontrolle nicht anhielt, wurde von den Carabinieri bis zu seiner Wohnung verfolgt, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Dort erwartete der 44-Jährige – immer laut Ansa – die Beamten bereits. Ersten Informationen zufolge soll der Mann zu seiner Garage gelaufen und dort eine Axt geholt haben. Mit der Axt in der Hand, so die Aussage der Carabinieri, habe der 44-Jährige erst das Auto der Carabinieri beschädigt und sei dann mit der Axt in der Hand auf die Beamten zugegangen.

Ein Carabiniere hat daraufhin einen Schuss abgefeuert, der dem Mann eine tödliche Verletzung zufügte.

Es wurden Ermittlungen eingeleitet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen