Du befindest dich hier: Home » News » Die Impf-Offensive

Die Impf-Offensive

AstraZeneca (Foto: SABES/ 123RF.com)

Die Zweitimpfungen mit Astra-Zeneca werden verabreicht. Ab Freitag können sich auch über 65-Jährige für die Impfung anmelden.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb übernimmt die Empfehlung der italienischen Agentur für Medikamente (AIFA), wonach die Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca nur mehr Personen über 60 Jahre verabreicht wird.
Nicht betroffen von dieser Empfehlung sind die Zweitimpfungen mit diesem Impfstoff.
Gleichzeitig wird es ab  Freitag, 9. April, ab 12.00 Uhr auch für über 65-Jährige möglich sein, sich für die Impfung anzumelden.

Die europäische Arzneimittelagentur hat am Mittwoch grünes Licht für die Verabreichung des Impfstoffes AstraZeneca für alle Altersgruppen gegeben. Sie vertritt, nach eingehender fachlicher Analyse der Unterlagen der wenigen aufgetretenen schweren Nebenwirkungen, nach wie vor die Ansicht, dass die möglicherweise bestehende Gefahr einer schwerwiegenden Impfnebenwirkung durch AstraZeneca sehr gering ist und der Nutzen der Impfung bei Weitem überwiegt.

Die italienische Agentur für Medikamente (AIFA) hat eine restriktivere Vorgangsweise gewählt und empfiehlt in einem heute (08.04.2021) eingetroffenen Rundschreiben, den Impfstoff nur mehr an Personen zu verabreichen, die älter als 60 Jahre sind.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb folgt dieser Empfehlung.
Wichtig dabei: Die Zweitimpfungen – etwa für das Schulpersonal – sind von der Empfehlung der AIFA nicht betroffen. Diese Zweitimpfungen werden wie geplant mit AstraZeneca, nunmehr Vaxzevria genannt, durchgeführt. Die Zweitimpftermine für das Schulpersonal werden also wie geplant abgewickelt.

Gleichzeitig öffnet der Sanitätsbetrieb die Impfvormerkungen für Personen über 65. Ab morgen, 9. April, 12.00 Uhr, kann sich diese Altersgruppe online (www.coronaschutzimpfung.it) oder telefonisch (Tel. 0471 100 999, Montag-Freitag 8:00-16:00) für einen Impftermin anmelden.
Kommende Woche kann sich dann die nächste Altersgruppe vormerken. Ab Donnerstag, 15. April sind die Terminlisten auch für Personen über 60 Jahre geöffnet.

Insgesamt läuft die Impfkampagne in Südtirol sehr gut.

Über 24.000 über 80-Jährige und über 11.000 Personen zwischen 70 und 79 Jahren sind der Einladung gefolgt, sich impfen zu lassen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen