Du befindest dich hier: Home » Sport » Grünes Licht

Grünes Licht

Foto: Freddy Planinschek

Der Hero Südtirol Dolomites, der härteste Mountainbike-Marathon der Welt, findet wie geplant am Samstag, 12. Juni, statt. 

Das Team, das in Wolkenstein seit zehn Jahren den härtesten Mountainbike-Marathon der Welt organisiert, gibt mit Unterstützung aller beteiligten Akteure grünes Licht für die Austragung des Wettkampfs am geplanten Termin.

Sein Dank geht an die lokalen Behörden, Vereine und Freiwilligenverbände, die ihre Bereitschaft erklärt haben, den BMW HERO Südtirol Dolomites an dem im UCI-Kalender festgehaltenen Datum des 12. Juni 2021 durchzuführen. Ein klares Signal für einen Neustart und eine – wenn auch besonnene – Rückkehr zur Normalität.

 Zunächst die große Neuigkeit:

Der Austragungstermin des BMW HERO Südtirol Dolomites am Samstag, dem 12. Juni 2021 ist bestätigt.

In den vergangenen Tagen war das Organisationskomitee des Südtiroler Mountainbike-Rennens an mehreren Fronten aktiv, um unterschiedliche Szenarien durchzuspielen.

Nach gründlicher Analyse der Situation wurde die Entscheidung einstimmig getroffen: Sämtliche Beteiligten kamen überein, die Veranstaltung wie ursprünglich geplant stattfinden zu lassen.

„Obwohl man in solchen Situationen natürlich maximale Vorsicht walten lassen muss, habe ich bei allen Mitarbeitern und Beteiligten den Wunsch gespürt, den HERO im Juni auszutragen“,so Gerhard Vanzi,Ideator des HERO.„Wir wollen damit ein klares Zeichen des Neubeginns setzen, und zwar nicht nur für den Amateursport, sondern für alle Menschen, die im letzten Jahr ihrer Sportbegeisterung nicht nachgehen konnten.“

Leicht ist die Entscheidungsfindung in Wolkenstein nicht gewesen, denn sie hatte verschiedenen Faktoren Rechnung zu tragen. Die Entscheidung für den Juni-Termin wurde insbesondere mit Blick auf die aktuelle Impfsituation in der Provinz Bozen getroffen. Bei der vor wenigen Wochen gestarteten Impfkampagne ist Bozen die italienische Provinz, in der prozentual zur Wohnbevölkerung bisher die meisten Dosen verimpft wurden. Auch das von der Regierung angekurbelte schnellere Impftempo auf nationaler Ebene stimmt optimistisch.

 „Dieser erste Punkt macht wirklich Mut zur Hoffnung und bedeutet vor allem, dass – wenn sich die Vorhersagen bestätigen – Südtirol im Juni eine sichere Region für anreisende Mountainbiker sein wird“, kommentiert Genni Tschurtschenthaler, Managing Director des HERO Dolomites, die gerade damit beschäftigt ist, das Sicherheitsprotokoll für den HERO im Juni neu zu definieren.

 Was die Sicherheitsmaßnahmen und -protokolle betrifft, so wird die HERO-Organisation sämtliche für Juni 2021 italienweit für touristische Aktivitäten und Mobilität geltende Regeln und Vorschriften anwenden. In jedem Fall gilt, dass die für das Rennen gemeldeten Teilnehmer*innen, soweit sie noch nicht geimpft sind, ein aktuelles, aus den Tagen vor dem Rennen stammendes Testergebnis vorweisen müssen. Dazu und auch zu anderen Aspekten des Sicherheitskatalogs wird der HERO in den nächsten Wochen noch genauere Auskünfte geben. Sie hängen auch von den regionalen und nationalen Vorschriften an, die während der Durchführung des Events greifen.

Last not least: Angesichts der jüngsten Erklärungen der italienischen Regierung im Hinblick auf das vermutliche Erreichen der Herdenimmunität im Sommer und der Meinung der Experten der Südtiroler Gesundheitsbehörde gibt es Grund zur Annahme, dass sich das Pandemiegeschehen bereits ab Mai 2021 deutlich beruhigen dürfte.

Die Entscheidung, das Rennen im Juni stattfinden lassen, wurde aber auch in Absprache mit dem Italienischen Radsportverbandgetroffen, der sich sofort maximal kooperativ zeigte: „Ich danke unseren Freunden vom HERO, die sich wieder einmal sehr konstruktiv für unsere Belange eingesetzt haben“,sagt Paolo Garniga vom Offroad-Bereich des FCI. „Ich wünsche ihnen dabei weiterhin den größtmöglichen Erfolg bei der sicheren Organisation dieses Events von internationaler Bedeutung. Ein Event, der für einen echten Neustart steht und der die Sommersaison in den Dolomiten mit einer positiven Botschaft eröffnet.“

Alles Umstände, die den Veranstaltern des HERO Südtirol Dolomites die optimistische Vorbereitung des Events am 12. Juni erlauben: „Wir wollen das auch als Neustart in eine Normalität, die wir alle uns wirklich verdient haben“, so Vanzi abschließend.

Nähere Informationen auf www.herodolomites.com

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen