Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Es wird frisch“

„Es wird frisch“

Foto: Twitter/Peterlin

In der Nacht auf Dienstag überquert eine Kaltfront mit teils kräftigen Niederschlägen unser Land. Und es kommt starker und kalter Nordwind auf.

Am Nachmittag des Ostermontags ziehen in Südtirol Wolken auf. Diese kündigen – laut dem Landesmeteorologen Dieter Peterlin – eine Kaltfront mit Regen an.

Die Kaltfront überquert Südtirol in der kommenden Nacht. „Dabei ziehen kurze teils kräftige Regenschauer durch, dahinter frischt starker und zunehmend kalter Nordwind auf“, so der Meteorologe.

„Viel Regen kommt nicht“, prophezeit Peterlin.

Apropos Niederschläge:

Dieter Peterlin erinnert daran, dass es seit knapp zwei Monaten keine nennenswerten Niederschläge mehr gibt. „Und es sind auch noch keine in Sicht.“ In der kommenden Nacht regne es nur gebietsweise etwas und auch in den nächsten Tagen bleibe es abseits des Alpenhauptkamms trocken, so der Landesmeteorologe.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen