Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Der Südtirol-Report

Der Südtirol-Report

Foto: Gemeinde Bozen

Das Alter der Südtiroler, die Abwanderungs-Gemeinden, die Geschlechter-Unterschiede und die Ausländer-Zahlen: Wie sich Südtirols Bevölkerung entwickelt hat.

von Heinrich Schwarz

Die Bevölkerungs-Dauerzählung bringt interessante Ergebnisse, Daten und Fakten zutage. Wie aus einer neuen Studie des Landesinstitutes für Statistik (ASTAT) bezogen auf das Jahr 2019 hervorgeht, ist Südtirol deutlich „jünger“ als Italien. So liegt das Durchschnittsalter in Südtirol bei 42,6 Jahren, während es in Italien 45,2 Jahre sind. Die jüngste Südtiroler Gemeinde ist Feldthurns mit einem Durchschnittsalter von 38,4 Jahren. Die älteste ist Prettau mit 46,5 Jahren.

Der Altersschnitt in Südtirol wird von der ausländischen Wohnbevölkerung deutlich gedrückt. Das Durchschnittsalter der Ausländer ist nämlich 8,3 Jahre niedriger als jenes der italienischen Staatsbürger in Südtirol.

DEN VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL LESEN SIE IN DER SAMSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen