Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die erste Chefin

Die erste Chefin

Zum ersten Mal in der über 55-jährigen Geschichte der Bauarbeiterkasse  steht mit Jasmin Mair nun ab 1. April eine Frau an der Spitze der Körperschaft.

Jasmin Mair übernahm für das Baukollegium die Präsidentschaft von Markus Bernard, der als Vertreter des lvh.apa die Geschicke in den letzten beiden Jahren geleitet hat. Turnusgemäß geht die Präsidentschaft der Bauarbeiterkasse nun für die kommenden zwei Jahre an eine VertreterIn des Baukollegiums über.

„Die vergangenen zwei Jahre an der Spitze der Bauarbeiterkasse waren eine sehr prägende und interessante Zeit. Es freut mich, dass ich das Zepter erstmals an eine Frau übergeben konnte“, so der ausgeschiedene Präsident Markus Bernard.

„Es erfüllt mich mit Stolz, dass ich dieses Amt übernehmen darf. Wer mich kennt weiß, dass mir das Wohlergehen meiner Mitarbeiter sehr am Herzen liegt. Ich werde mich deshalb auch besonders dafür einsetzen, dass die Leistungen der Bauarbeiterkasse noch besser auf die Bedürfnisse der Arbeiter ausgerichtet und von ihnen noch stärker wahr- und in Anspruch genommen werden. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist mir, das Baugewerbe attraktiver für junge Menschen zu machen. Die Jugend ist unsere Zukunft und unsere Betriebe brauchen gute und engagierte Mitarbeiter, denen wir interessante Entwicklungsmöglichkeiten bieten können“, ist Jasmin Mair überzeugt.

Die 31- jährige Jasmin Mair ist seit sieben Jahren im Familienunternehmen Mair Josef & Co. KG mit Sitz in Prad am Stilfser Joch tätig. Dort ist sie fürs Personal, Marketing und Projektmanagement zuständig, weshalb sie über die Anliegen der Mitarbeiter im Baugewerbe bestens Bescheid weiß.

Mit 1. April hat es auch bei der Vizepräsidentschaft, die von den Gewerkschaften besetzt wird, einen Wechsel gegeben. Auf Giuseppe Terranova von der Fachgewerkschaft FILLEA/CGIL AGB folgt nun Maurizio D’Aurelio von der FENEAL/UIL SGK.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen