Du befindest dich hier: Home » Sport » Noch 100 Tage

Noch 100 Tage

Die Würfel sind gefallen: Die 26. Ausgabe des Dolomiti-Superbike findet am 10. Juli statt. Es liegen bereits 2.800 Anmeldungen vor.

„Alea iacta est“, die Würfel sind gefallen. Kurt Ploner, der OK-Chef des Dolomiti-Superbike mit Start und Ziel in Niederdorf, bringt es kurz und bündig auf den Punkt: „Das Rennen ist eröffnet“. 

Aufgrund der Corona-Pandemie wussten zuletzt viele Organisatoren nicht, ob ihre Veranstaltungen stattfinden können bzw. stattfinden sollen. Wie die Organisatoren des Dolomiti Superbike nun aber mitteilen, ist die für den 10. Juli geplante 26. Ausgabe des Dolomiti Superbike bestätigt. 

Natürlich muss es aufgrund der Coronakrise Änderungen im Programm geben. OK-Chef Kurt Ploner und sein Team haben jedoch bereits erste Maßnahmen getroffen und gleich mehrere Strategien geplant, um einen der traditionsreichsten und spektakulärsten Mountainbike-Marathons der Welt austragen zu können. 

Seit jeher kommen Mountainbiker aus aller Herren Länder nach Niederdorf, um sich zu messen – über die schwierige Distanz von 123 Kilometer und 3400 Höhenmeter sowie über die leichtere Strecke von 60km und 1570hm. 

Ganz so einfach ist es in diesem Jahr aber nicht, es wird einige besondere Maßnahmen geben. Die Regeln werden mit den zuständigen Gesundheits- und Sportbehörden abgesprochen. Aufgrund der nach wie vor angespannten Coronavirus-Lage muss jeder Teilnehmer ein negatives Testergebnis mitbringen oder nachweislich gegen das Virus geimpft sein. Diejenigen, die keinen Test (dieser darf höchstens drei Tage alt sein) oder keine Impfung haben, können vor Ort einen Corona-Test absolvieren. 

Fürs Erste ist es wichtig, Planungssicherheit zu haben. Daher war es den Organisatoren ein Anliegen rund 100 Tage vor der Veranstaltung mitzuteilen, dass das Event stattfinden wird. Sicherlich, in Coronazeiten ist vieles ungewiss, Stand jetzt dürfte auch die Pasta-Party eine Utopie sein, aber die Organisatoren werden im Rahmen der Möglichkeiten und Bestimmungen für einen Mountainbike-Höhepunkt sorgen. 

Bereits jetzt haben sich 2800 Athleten angemeldet. Auch 44 Zweierteams „Lui&Lei“ bzw. „Lei&Lei“ – in dieser Wertung muss ein Radler bzw. eine Radlerin die lange Strecke bestreiten und der bzw. die andere die kürzere Strecke. 

Es besteht also kein Zweifel, dass der Dolomiti Superbike stattfinden wird, an weiteren Details wird noch gearbeitet. Das einzigartige Panorama rund um die Plätzwiese, den Dürrensee, den Drei-Zinnen-Blick, den Toblacher See, die Rotwand, Sexten und Niederdorf ist nicht nur Postkartenidylle – sondern soll auch erlebt werden. Am besten mit dem Mountainbike. 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen