Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Countdown

Der Countdown

Foto: Harald Wisthaler

Die Einschreibungen für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2021 am 11. September laufen auf Hochtouren. Bis dato haben sich bereits über 400 Athleten eingeschrieben. 

Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run war im vergangenen Jahr eines der wenigen Laufevents im gesamten Alpenraum, das planmäßig stattfinden konnte und somit nicht der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. Möglich gemacht haben das die Veranstalter vom ALV Sextner Dolomiten, die ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept ausgearbeitet und umgesetzt haben. Auch die Strecke wurde im September 2020 aus diesem Grund leicht abgeändert.

Für die neue Ausgabe des Südtiroler Berglaufklassikers am Samstag, 11. September hoffen OK-Chef Gottfried Hofer und seine vielen Helfer, dass das Event wieder unter einigermaßen gewohnten Umständen stattfinden kann. „Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run ist ja nicht nur der Lauf an und für sich. Wir haben in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Programm ausgearbeitet, das sich über drei Tage erstreckt hat. Deshalb hoffen wir, dass wir heuer auch unser Rahmenprogramm, vor allem aber den Mini Drei Zinnen Alpine Run für Kinder und Jugendliche am Sonntag wieder ausrichten können“, sagt Gottfried Hofer.

In Sexten geht man auch davon aus, dass in etwas weniger als einem halben Jahr wieder auf der 17 Kilometer langen Originalstrecke gelaufen werden kann, bei der es 1333 Höhenmeter im Aufstieg zu bewältigen gilt. Sie führt vom Haus Sexten in den Ortskern, dann wieder zurück und über Moos und das Fischleintal, bzw. die Fischleinbodenhütte weiter zur Talschlusshütte.

Auf der Wegkreuzung Bacherntal-Altensteintal geht es links weiter Richtung Zsigmondyhütte, von dort bis zur Büllelejochhütte auf 2575 Metern Meereshöhe und somit der höchste Punkt des Rennens, weiter in Richtung Paternkofel, und schließlich oberhalb der Bödenseen auf den letzten drei Kilometern zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte auf einer Meereshöhe von 2405 Metern. Auf dieser Distanz wurde auch die bisher einzige Weltcup-Etappe ausgetragen. Das war im Jahr 2019, als Ex-Weltmeister Petro Mamu (Eritrea/1:22.37) und Sarah Tunstall (Großbritannien/1:41.45) die immer noch gültigen Streckenrekorde aufstellten.

Wie groß nach einem Jahr Pandemie der Drang nach Bewegung in der Natur ist – und davon gibt es in der Dolomitenregion Drei Zinnen reichlich – beweisen die aktuellen Teilnehmerzahlen. Bis dato haben sich bereits 411 Athletinnen und Athleten für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run eingeschrieben und sich damit nicht nur einen der auf 1.000 limitierten Startplätze gesichert. Alle Eingeschriebenen dürfen sich zudem über das blaue Funktionshirt des technischen Partners Skinfit freuen, das in diesem Jahr neben einem umfangreichen Startpaket mit vielen weiteren hochwertigen, vorwiegend lokalen Produkten winkt.

Einschreibungen sind auf der offiziellen Webseite des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run www.dreizinnenlauf.com möglich und kosten bis 31. Mai 75 Euro.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen