Du befindest dich hier: Home » Chronik » 162 Neuinfektionen

162 Neuinfektionen

Foto: SABES/ 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 1.592 PCR-Tests untersucht und dabei 96 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 66 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Dienstag insgesamt 162 neue Corona-Fälle gemeldet, die 7-Tage-Inzidenz liegt damit bei 155. Am Dienstag lag die 7-Tage-Inzidenz bei 154.

In den letzten 24 Stunden wurden 1.592 PCR-Tests untersucht und dabei 96 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 66 positive Antigentests (10.618 Antigentests wurden untersucht).

Der Druck auf die Spitälter bleibt stabil: Während die Zahl der Intensivpatienten im Vergleich zum Vortag von 34 auf 35 Patienten gestiegen ist (weitere 3 Intensiv-Patienten werden nach wie vor im Ausland behandelt), ist die Zahl der Patienten auf den Normalstationen von 120 auf 115 gesunken.

Zwei Personen sind an oder mit Covid-19 verstorben.

3.550 Personen befinden sich in Quarantäne, weitere 202 gelten als geheilt.

Bisher (24. März) wurden insgesamt 522.986 Abstriche untersucht, die von 203.334 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (23. März): 1.592

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 96

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 45.201

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 522.986

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 203.334 (+297)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests:  1.054.047

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 24.018

Durchgeführte Antigentests gestern: 10.618

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 66

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 115

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 115

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 80 (54 in Gossensaß, 26 in Sarns)

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 35 (davon 31 als ICU-Covid klassifiziert, zusätzlich 3 Patientinnen/Patienten in Intensivbetreuung Ausland)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen1.107 (+2)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.550

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 123.490

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 127.040

Geheilte Personen insgesamt: 66.307 (+202)

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 2.013, davon 1.618 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitschaftsärzte: 58, davon 44 geheilt. (Stand: 17.03.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • thefirestarter

    „La Stampa“ berichtete, das Lager mit den 29 Millionen Impfdosen sei in der italienischen Abfüllfirma Catalent in Anagni in der Region Latium entdeckt worden. Der Impfstoff wurde nach dpa-Informationen in der niederländischen Fabrik Halix in Leiden hergestellt und dann in Italien abgefüllt.

    Soll angeblich für den Export sein.
    https://orf.at/stories/3206518/

    Herrlich….

    • winter

      Was soll daran herrlich sein? Ein Privatunternehmen betreibt ein doppeltes Spiel, und jetzt beginnt das aufzufliegen, weil die Behörden recherchiert und nachgeforscht haben? Wo ist das Problem?

      • thefirestarter

        Italien hat den Export von 250.000 (!) Stück nach Australien blockiert.
        Und hat 29.000.000 direkt vor der Nase von denen keiner wusste() und die wahrscheinlich nach GB gegangen wären.
        Und dabei ist AZ in Europa im Rückstand mit den Lieferungen.

        • winter

          @firestarter: Der Staat kann ja auch nicht sofort wissen, was ein Unternehmen lagert. Solche Untersuchungen dauern halt; und ich finde es gut, wenn das jetzt aufgearbeitet wird und über Exportverbote gesprochen wird. Das zeigt nämlich, dass die Behörden sehr wohl effektiv zusammen arbeiten.

  • thefirestarter

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=70975

    Ein Vergleich dazu in ST wäre wohl mehr als interessant. Es geht um die Auslastung in den deutschen Klinken im Pandemiejahr 2020.
    Das Ergebnis ist schlicht verblüffend.

    Mich würde interessieren wie stark unsere Kliniken / Intensivbetten in einem normalen Jahr, vor allem in der Wintersasion, ausgelastet sind.

    • winter

      Die Länder sind in den beiden Wellen unterschiedlich betroffen gewesen, haben unterschiedliche Gesundheitssysteme und Bettenkapazitäten. Ein direkter Vergleich bringt da wenig.
      Ist der Artikel auf den nachdenklichen Seiten nicht etwas tendenziös?

      • thefirestarter

        tendenziös…?
        Ich würde mal sagen es macht „nachdenken“.
        Man füttert uns mit Zahlen über Intensivbetten aber haben wir eine Vergleich?
        Wie schaut es mit der Auslastungn der Intensivbetten im Winter in einer normalen Saison aus? Wie oft sind wir da am Limit?
        Und nein weder rede ich die Pandemie ab noch möchte ich die Leistung der Krankpfleger*innen und Ärzt*innen(?) absprechen. Ich bestreiten auc keinesfalls das es schere Verläufe gegeben hat oder Menschen daran sterben.
        Immerhin haben unsere Superheros Widmann+LBKompatscher ja immer wieder diese Zahl als Begründung für die Lockdowns genannt.

        • winter

          Aber nur Fragen über Fragen in nachdenklichen Blogs zu stellen bringt halt auch nichts. Es wirkt halt so, als möchten rein onlinebasierte Medien ohne dahinterstehende Experten Zweifel an den weltweiten Maßnahmen schüren… die Wissenschaft sagt seit einem Jahr plus minus dasselbe, wird aber ohne Unterlass torpediert und schlechtgemacht.

  • netbleidredn

    Wenn Ihr rechne könnt sind das immer zwischen 10% und 15%!
    Da hat keiner unserer Landesstrategen eine tolle Leistung gebracht, im Gegenteil:
    unterdurchschnittliche Deppen könnten das besser.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen