Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner in Miami

Sinner in Miami

Jannik Sinner (Photo by Francois Nel/Getty Images)

Am Mittwoch beginnt in Florida das Masters-1000-Turnier von Miami, das mit 4,3 Millionen Dollar Preisgeld dotiert ist. Mit dabei ist auch Südtirols Tennisstar Jannik Sinner.

Der 19-jährige Sextner, der seit Montag mit „Best Ranking“ auf Platz 31 im ATP-Computer aufscheint, gehört beim ersten 1000er-Turnier der Saison zu den 32 Gesetzten, die zum Auftakt ein Freilos haben. Somit wird der Pusterer erst am Freitag oder Samstag in Runde 2 in das Geschehen eingreifen.

Nach dem Viertelfinal-Aus in Dubai gegen den Russen und späteren Sieger Aslan Karatsev, will der Südtiroler beim hochkarätig besetzten Masters-1000-Turnier wieder auf die Siegesstraße zurückkehren. In Florida trifft Sinner auf den Sieger aus der Begegnung zwischen Hugo Gaston (ATP 162) und Dominik Köpfer (ATP 54). Gegen den Franzosen Gaston hat Sinner erst vor 12 Tagen in Marseille gespielt, damals setzte sich der Pusterer mühelos in zwei Sätzen durch. Auch gegen den Deutschen Köpfer hat Sinner bereits gewonnen, 2019 beim Challenger im tschechischen Ostrau.

Schon am Samstag ist Sinner mit seinem Coach Andrea Volpini von Dubai nach Miami geflogen. Der „Azzurro“ nimmt zum insgesamt vierten Mal in seiner Karriere an einem Masters-1000-Turnier teil.

Bei seinem Debüt 2019 bei den „Internazionalid’Italia“ in Rom musste sich der Pusterer in der zweiten Runde dem Griechen Stefanos Tsitsipas, Nummer 7 der Welt, in zwei Sätzen geschlagen geben. Im Vorjahr scheiterte Sinner in Cincinnati in der ersten Qualifikationsrunde an Landsmann Salvatore Caruso, während er es im September in Rom bis ins Achtelfinale schaffte, dann aber gegen Grigor Dimitrov knapp in drei Sätzen den Kürzeren zog.

Nach Miami beginnt für Sinner die Sandplatz-Saison mit den nächsten Masters-Turnier in seiner Wahlheimat Monte Carlo (11. bis 18. April). Danach spielt er in Barcelona oder Belgrad (19. bis 25. April). Der Sextner ist fix auch beim ATP-250-Turnier in München (26. April bis 2. Mai) gemeldet, gleich wie in Stuttgart. Das erste Rasenturnier der Saison startet am 7. Juni.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen