Du befindest dich hier: Home » Sport » Neuer alter Hauptsponsor

Neuer alter Hauptsponsor

Foto: Eheim

Loacker hat die Partnerschaft mit dem SSV Bozen und drei weitere Jahre verlängert. Das Unternehmen ist sei 45 Jahren Hauptsponsor der Handballer.

Seit 45 Jahren ist Loacker nahezu ununterbrochen Hauptsponsor der Handballer des SSV Bozen. Damit trug das Rittner Traditionsunternehmen wesentlich dazu bei, dass die Weiß-Roten zum erfolgreichsten Handballklub Südtirols avancieren konnten. Das Engagement Loackers erstreckt sich aber auch über den gesamten Jugendsektor, in dem über 100 Kinder und Jugendliche handballerisch ausgebildet und betreut werden. Vor kurzem wurde die langjährige Partnerschaft um drei weitere Jahre verlängert.

Wer an Handball in Bozen denkt, der bringt damit unweigerlich auch den Namen Loacker in Verbindung. Kein Wunder: Seit über 40 Jahren darf sich der Klub über die Unterstützung des Rittner Waffelherstellers freuen. Erstmals prangte das Loacker-Logo, das mit weißer Schrift auf rotem Hintergrund zudem perfekt die Vereinsfarben der Bozner Handballer wiederspiegelt, in der Saison 1976/77 von den Trikots des Traditionsvereins. Die Partnerschaft wurde 1981 für kurze Zeit unterbrochen, ehe sich das heimische Vorzeigeunternehmen mit Beginn der Spielzeit 1983/84 wieder bei den Bozner Handballern engagierte.

Loacker freute sich also mit, wenn es so wie in den vergangenen Jahren Titel um Titel zu feiern gab: 14 Trophäen – fünf Meisterschaften, fünf Italienpokale und vier Supercups – stemmten die weiß-roten Handballer ab der Saison 2011/12 bis in die Gegenwart in die Höhe. Doch der Rittner Waffelhersteller stand auch zum Bozner Klub, als die Talferstädter über 20 Jahre in der zweiten italienischen Liga „schmorten“ und sich dort den unrühmlichen Spitznamen der „Unaufsteigbaren“ eingefangen hatten.

Loacker und der SSV Bozen halten zusammen – in guten wie in schlechten Tagen. „Es ist wie bei einem lang verheirateten Ehepaar, das sozusagen kurz vor der goldenen Hochzeit steht – 50 Jahre Partnerschaft“, so vergleicht dies respektvoll Hans-Peter Dejakum, Vorstand für Marketing bei Loacker. „Es geht uns nach wie vor auch um soziales Engagement und somit um die Förderung und Unterstützung der Jugend und nicht nur um Erfolge“, ergänzt Dejakum. Dass es sich dabei um nicht nur so eine einfach daher gesagte Floskel handelt, unterstreicht auch die Verlängerung der Partnerschaft um drei weitere Jahre inmitten der Corona-Pandemie und somit für die gesamte Sportwelt ganz besonders schwierigen Zeiten.

„Wir können uns mehr als glücklich schätzen, Loacker als unseren Partner zu wissen. Unsere langjährige Zusammenarbeit geht weit über finanzielle Zuwendungen hinaus. So versucht das äußerst professionell geführte Rittner Unternehmen unsere Sportart auch in seinen Werbekampagnen zu promoten. Immer wieder werden unsere Spielerinnen und Spieler mit kleinen Aufmerksamkeiten überrascht, so wie erst kürzlich unser gesamter Jugendsektor. Wir rennen bei Loacker immer offene Türen ein mit unseren kleinen und großen Problemen. Ich möchte mich deshalb von Herzen für all das bedanken, was Loacker in den vergangenen 45 Jahren für uns getan hat und auch in den kommenden Jahren für uns tun wird“, erklärt Bozens General Manager Hannes Innerebner abschließend.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen