Du befindest dich hier: Home » Sport » Auf des Messers Schneide

Auf des Messers Schneide

Foto: HCB/Vanna

In einem bis zur letzten Sekunde auf des Messers Schneide stehenden Spiel behielt der HCB Südtirol Alperia in der Ondrej Nepela Arena gegen die iClinic Bratislava Capitals mit 4:3 die Oberhand.

Nach dem Führungstreffer von Angelo Miceli gegen Ende von Abschnitt eins drehten die Hausherren im Mitteldrittel das Ergebnis mit zwei Toren zu ihren Gunsten.

Durch drei Tore innerhalb von vier Minuten zu Beginn des Schlussabschnittes stellten die Weißroten die Weichen auf Sieg, der Anschlusstreffer von Higgs sieben Minuten vor Spielende sorgte nochmals für Spannung. Bernard & Co. führen nun in der Serie mit 3:1 und könnten mit einem Sieg im Spiel von Sonntag in der Eiswelle (18,15 Uhr mit Direktübertragung auf VB33) ins Halbfinale einziehen.

Das Match. Bei Bozen fehlten immer noch die beiden verletzten Verteidiger Di Perna und Stollery. Stardrittel mit mehr Spielanteilen für die Weißroten, die immer auf der Suche nach der Lücke in der gut gestaffelten Abwehr der Capitals waren.

Zu Beginn versuchten es die Foxes mit Schüssen aus der Ferne und lauerten auf Rebounds des slowakischen Goalies. Im Anschluss an ein gutes Powerplay der Hausherren, wo sich Irving zwei Mal auszeichnete, schnürten die Foxes gegen Hälfte des ersten Abschnittes den Gegner im eigenen Drittel ein und das Duo Gazley-Findlay hatte den Führungstreffer auf dem Schläger, Coreau ließ sich nicht bezwingen.

Kurz vor der ersten Sirene löste ein Fehlpass der Hausherren das erste Bozner Tor aus: Miceli nahm das Geschenk dankend an, stürmte allein auf das gegnerische Tor, trickste Coreau aus und netzte ein. In allerletzter Sekunde rettete Irving mit einem Big Save gegen Kostsitsyn den knappen Vorsprung in die erste Pause.

Foto: Antonello Vanna

Bratislava im Powerplay gleich zu Beginn des mittleren Abschnittes und kurz nach dessen Ablauf gelang ihnen der Ausgleich: die Scheibe prallte etwas glücklich von der Bande hinter dem Tor zurück, kam zum freistehenden Miklik und für diesen war es ein Kinderspiel, ins leere Tor zu treffen.

Die Weißroten riskierten in Folge bei einer Überzahl einen Treffer durch Higgs, der nur knapp am Bozner Gehäuse vorbeiging. Nach dreizehn Minuten gingen die Capitals in Führung: Bezak schnappte sich den Rebound nach einem Schuss von Guimond und bezwang Irving mit einem Schuss aus der Drehung. Die Slowaken versuchten durch einen Konter von Higgs nachzusetzten, Irving verhinderte den dritten Treffer, auf der Gegenseite schickte Gazley Findlay mit einem präzisen Zuspiel allein auf die Reise, Coreau verkürzte dem Kanadier geschickt den Weg.

Ein Drehbuch hätte den Schlussabschnitt nicht spannender schreiben können. Die Foxes kamen sehr aggressiv aus der Kabine, steigerten das Tempo und zu Beginn scheiterte Halmo noch an Coreau, dann erzielte Kapitän Bernard nach einem Distanzschuss von Plastino per Rebound den wichtigen Ausgleichtreffer. Die Stadionuhr hatte nicht einmal eine volle Drehung hingelegt, da erkämpfte sich Frank die Scheibe, legte für Findlay im Slot auf, dieser nahm Maß und Coreau musste abermals hinter sich greifen. Nach weiteren drei Minuten lenkte Frigo einen herrlichen Querpass von Miceli in die Maschen ab.

Foto: Antonello Vanna

Das war jedoch noch lange nicht die Entscheidung, denn Higgs erzielte sieben Minuten vor Spielende in einem hartnäckigen Powerplay den Anschlusstreffer, bei einer weiteren Überzahl bot sich den Slowaken die Chance auf den Ausgleich.

Die Weißroten verteidigten gut, spielten ihrerseits ein intelligentes Powerplay und ließen nach einem Timeout und dem sechsten Feldspieler der Hausherren nichts mehr anbrennen.

iClinic Bratislava Capitals – HCB Südtirol Alperia 3:4 (0:1– 2:0 – 1:3)

Die Tore: 18:36 Angelo Miceli (0:1) – 21:58 Michel Miklik (1:1) – 32:38 Adam Bezak (2:1) – 45:46 PP1 Anton Bernard (2:2) – 46:02 Brett Findlay (2:3) – 49:35 Luca Frigo (2:4) – 53:04 PP1 Brock Higgs (3:4)

Schiedsrichter: Fichtner/Siegel – Gatol/Rieken
Zuschauer: hinter verschlossenen Türen

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen