Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Vier neue Südafrika-Fälle

Vier neue Südafrika-Fälle

Foto: 123rf

In Südtirol wurden vier neue Südafrika-Fälle nachgewiesen: Aufgetreten sind die Fälle in den Gemeinden Lana, Glurns, Stilfs und St. Martin in Passeier.

Nachdem am Donnerstagabend ein neuer Fall der südafrikanischen Variante in der Landeshauptstadt Bozen festgestellt wurde, hat der Sanitätsbetrieb am Freitag vier weitere Fälle in den Gemeinden Lana, Glurns, Stilfs und St. Martin in Passeier gemeldet.

Von insgesamt 36 Sequenzierungen sind vier der südafrikanischen Variante zuzuordnen. Der Großteil betrifft die englische Mutante, der Rest verteilt sich auf verschiedene Mutationen.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb erinnert daran, unbedingt die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und Mundschutz zu tragen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • sepp

    du sell isch wen man erst noch an monat das ergebniss krieg doweil steckensich holt ondre on des isch weils bader sanität ols sovl kloppt du der WIDMANN undZERZER liegen jo bold sies maul auf tien letzte woche do zerzer südtirol isch spitze beim impfen noch 3 stunden von jemand oderena kommentar südtirol ist sehr schlecht ban impfen gonz hinten in italein
    soschaugs aus

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen