Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Kantersieg

Der Kantersieg

Foto: HCB/Vanna

Der HCB Südtirol hat am Sonntag im Viertelfinale 2 in Bratislava aufgedreht und die Hausherren klar mit 7:2 besiegt.

Viertelfinale 2 in der Ondrej Nepela Arena zwischen den iClinic Bratislava Capitals und dem HCB Südtirol Alperia und der Favorit bereits unter Zugzwang.

Nach einem eher verhaltenen Startdrittel drückten die Foxes zu Beginn des mittleren Abschnittes gehörig auf das Gaspedal, kippten das Match innerhalb von drei Minuten und zogen durch sechs Tore auf und davon.

Zu Beginn des Schlussabschnittes nahm Plastino mit dem siebten Treffer dem Gegner jegliche Hoffnung auf eine Aufholjagd. Die Foxes haben durch diesen wichtigen Auswärtserfolg in der Serie ausgeglichen und erwarten das slowakische Team zu Spiel 3 am kommenden Dienstag, 16. März, in der Eiswelle (20,15 Uhr).

Das Match. Bozen immer noch ohne die verletzten Di Perna, Stollery und Deluca, wieder dabei Angelo Miceli. Nach zwei Minuten hatte Kapitän Bernard, der von Frigo herrlich im Slot freigespielt wurde, die große Chance auf den Führungstreffer, er setzte die Scheibe neben das Gehäuse, dann übernahmen die Hausherren immer mehr das Kommando auf dem Eis.

Die Foxes taten sich im Spielaufbau sehr schwer, da Bratislava früh störte und fast alle Zweikämpfe für sich entscheiden konnte. Nach acht Minuten verhinderte Irving mit zwei Saves gegen Rezak und anschließend Faith einen Rückstand seines Teams, auf der anderen Seite hatte Giliati die große Möglichkeit allein vor Coreau, konnte diesen aber nicht düpieren. Bei einem Powerplay für Bratislava zwei Minuten vor Drittelende rettete Irving drei Mal in Folge, bevor Fortier einen Querpass von Kostsitsyn zur nicht unverdienten Führung der Hausherren einschob.

Im mittleren Abschnitt kamen die Foxes zurück und wie! Nach einer Schrecksekunde in Minute drei, als Youds mit einem Fehlpass Bezak vor Irving freispielte, der Bozner Goalie rettete mit einem Big Save, stellten die Weißroten mit einem Tris innerhalb von drei Minuten das Ergebnis auf den Kopf.

Zuerst erzielte Bardaro mit einem unwiderstehlichen Sololauf den Ausgleich, dann sprintete Gazley auf der rechten Seite auf und davon, Querpass auf Findlay im Slot, Haken und Coreau war zum zweiten Mal geschlagen, dann staubte Insam die Scheibe nach einem unübersichtlichen Getümmel vor dem Tor der Slowaken zum dritten Treffer ab.

Im Anschluss riskierten die Foxes in Überzahl bei einem 2:1 Konter von Higgs und Hudec, wieder musste der Bozner Torhüter entscheidend eingreifen. Beim nächsten Powerplay erzielten die Weißroten ein schön herausgespieltes Tor: die Scheibe kam von Plastino zu Gazley, dieser zog aus dem hohen Slot ab und Catenacci lenkte unhaltbar ab. Bratislava wechselte nun den Torhüter, für Coreau kam Bartos, der nicht ganz ohne Mitschuld zwei Treffer kassierte: zuerst traf Plastino mit einem Böller aus der mittleren Distanz, dann machte Bardaro alles allein: seinen ersten Versuch lenkte Baros hinter das Tor ab, der Italo-Kandier holte sich die Scheibe wieder selbst und überlistete den Goalie aus spitzem Winkel.

Dazwischen hatte Hults mit einem Wraparound verkürzt, der Treffer wurde nach dem Videobeweis richtigerweise anerkannt, da der Puck die Torlinie zur Gänze überschritten hatte.

Gleich in der ersten Minute des Schlussdrittels legten die Weißroten noch einen drauf: Findlay spielte Plastino mit einem Rückpass im hohen Slot an und dieser erzielte mit einer Direktabnahme seinen zweiten Treffer des Abends. Das Spiel war endgültig für die Foxes gelaufen, der Rest war nur mehr ein Herunterspulen der Zeit. Einziger Höhepunkt war ein Fight zwischen Giliati und Bohunicky, der für beide auf der Strafbank endete und ein Stangenschuss von Bernard.

iClinic Bratislava Capitals – HCB Südtirol Alperia 2:7 (1:0 – 1:6 – 0:1) 

Die Tore: 18:44 PP1 Maxime Fortier (1:0) – 23:38 Anthony Bardaro (1:1) – 24:45 Brett Findlay (1:2) – 26:50 Marco Insam (1:3) – 31:21 PP1 Dan Catenacci (1:4) – 31:59 Nick Plastino (1:5) – 35:17 Mitchell Hults (2:5) – 37:46 Anthony Bardaro (2:6) – 41:01 Nick Plastino (2:7)

Schiedsrichter: Smetana/Sternat – Konc/Zgonc
Zuschauer: hinter verschlossenen Türen

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen