Du befindest dich hier: Home » Kultur » Anna Gius & Hans Karl Peterlini

Anna Gius & Hans Karl Peterlini

Identität, Macht, Deutungshoheiten: Zum Stand der gesellschaftlichen Entwicklung in Südtirol diskutieren im Rahmen der start.klar.-Dialogreihe im UFO Bruneck Anna Gius und Hans Karl Peterlini. 

 „Nichts ist so beständig wie der Wandel!“ Das klingt wie eine Erkenntnis aus unseren turbulenten Tagen, zitiert ist aber der griechische Philosoph Heraklit, der vor über 2.500 Jahren gelebt und nachgedacht hat. Heute verdichtet sich das Gefühl, dass sich gerade sehr vieles ändert und ein kleines Virus diese Veränderungen noch beschleunigt.

Aus diesem Grund steht dieser Block der start.klar.-Dialogreihe im UFO Bruneck unter dem Motto „Willkommen, Wandel!“. Bei diesem Dialogabend wird der Entwicklungsstand der Südtiroler Gesellschaft besprochen und analysiert, ob und wie sie sich auf den Wandel einstellen kann.

Ein Schützenkommandant rappt los und benennt Südtirols Retter und Südtirols Verräter. Die Reaktion der Zivilgesellschaft belehrt ihn eines Besseren. Ein Beispiel von mehreren zum veränderten Umgang mit Macht, Gewalt, Geschlecht und Identität. Wo steht Südtirols Gesellschaft im Jahr 2021? Wer hat das Sagen?

Anna Gius ist Philosophin und Politikwissenschaftlerin. Hans Karl Peterlini ist Professor und Prodekan an der Uni Klagenfurt, Journalist, Autor

Mit „start.klar.“ baut das Jugend- und Kulturzentrum UFO neben dem Schwerpunkt in der Jugendarbeit und breiter Kulturarbeit sein gesellschaftspolitisches Engagement aus und bietet Platz für Begegnung, Information und Debatte. Die Veranstaltungsreihe wird seit 2015 gemeinsam mit Zigori LAB konzipiert und durch die Kooperation mit dem „KVW-Bezirk Pustertal“ gestärkt.

 Info

Da der Dialogabend nicht im UFO-Saal stattfinden kann, wird die Veranstaltung in digitaler Version angeboten. Die entsprechenden Links zum ZOOM-Event und die Infos zur gesamten start.klar.-Reihe findet man hier: www.ufobruneck.it // Eine Anmeldung bzw. Passwort ist nicht erforderlich.

Weiters kann der Dialogabend per Livestream über die Facebook-Seite des UFO verfolgt werden: https://www.facebook.com/UFObruneck

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen