Du befindest dich hier: Home » News » „Benno empfindet keine Reue“

„Benno empfindet keine Reue“

In einem Brief meldet sich Madè Neumair zu Wort: Sie habe von Beginn an ihren Bruder verdächtigt. Und sie glaubt nicht an ein Reuegefühl bei Benno.

Madè Neumair hat am Montag erfahren, dass ihr Bruder Benno ein Geständnis abgelegt hat.

„Ich habe es aus den Medien erfahren“, so die junge Ärztin.

In einem Brief schreibt Madè Neumair, sie sei von Beginn an davon überzeugt gewesen, dass ihr Bruder die Eltern getötet habe.

Und:

Sie glaubt nicht, dass das Geständnis aus Reue erfolgt sei, sondern vielmehr, weil nach der Auffindung der Leiche von Laura Perselli Bennos Kartenhaus an Lügen zusammengekracht sei.

Der Brief der Schwester ist auch eine klare Botschaft an die Staatsanwaltschaft:

Die Angehörigen wollen die Wahrheit! Die ganze Wahrheit!

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Er hat sie getötet.
    Welche „ganze Wahrheit“ erwarten sich die Verwandten?

    Moccia wird einige wenige Jahre für ihn rausholen, denke nicht, dass die Richter sich von den Aussagen der Verwandten beeinflussen lassen.

    • keinpolitiker

      @andreas

      da wirst du dich wahrscheinlich täuschen. Beeinflussen werden sich die Richter nicht lassen, aber bei so einer Tat braucht man niemanden beeinflussen.

      Er hat die Tat gestanden, also gehört er weggesperrt. Wo kämen wir denn hin, wenn jeder nur mehr jeden drauflos morden darf und dann nur kurze Zeit weggesperrt wird.

      Wenn er im Stande war, seine Eltern zu töten, wird er auch im Stande sein, sein Leben im Knast zu verbringen.

      • fcpichler

        [email protected]? Ja dort gehört er auch hin!!! Aber es gibt x Fälle wo Täter, sprich Mörder von Sachverständigen als psychisch „labil“ oder psychisch krank erkärt wurden und durch „gute Anwälte“ zu Aufenthalt in Psychiatrischen Anstalten verurteilt wurden und durch gute Führung sogar in beaufsichtigte Freiheit entlassen wurden . Unglaublich…

        • n.g.

          @fcpichler Quatsch! Es ist Aufgabe des Anwalts das Beste für seinen Mandanten rauszuholen und damit auch zu einem ‚gerechten‘ Urteil zu kommen. Dazu sind Anwälte da!
          Würdest du deinem Anwalt im Fall euner Straftat sagen er soll nichts tun? Dann heuchelst du!

    • gorgo

      Nein, das wird Moccia nicht gelingen. Das Gemuddel aus Affekthandlung und psychischer ‚Teilzeit‘- Störung überzeugt wohl kaum jemand.
      Was die Schwester sagt, wird eher die Psychiater interessieren.
      Sie soll tun was sie für richtig hält.

  • besserwisser

    @alleswisser andreas kennt schon das urteil.

  • saustall_kritiker

    Ein Aspekt ist aber noch zu berücksichten:
    Wenn Unzurechnungsfähigkeit attestiert wird, bleibt Benno Neumair Erbe und die Spesen für die wochenlange Suche und die Gerichtsverhandlungen könnten damit bezahlt werden, sofern es ein Erbe überhaupt gibt.
    Wenn aber diese nicht attestiert wird, dann muss der Staat für die Spesen aufkommen, weil Benno nicht erbberechtigt ist und somit vermutlich nichts hat.
    So habe ich zumindest in den vielen Artikeln gelesen…. grübel grübel…..

  • rota

    Es gibt keine vollkommene Gerechtigkeit. Es wird auch hier nur viele selbstgefällige „Gerechtigkeiten“ geben.
    Meine „selbstgefällige“ Ansicht, es gibt mehr Gesetze für Schuldige.
    Zuwenig Schutz für Rechtschaffene.
    Aber objektiv betrachtet ist es ein lukrativer Bereich, sehr belastend für die Gemeinschaft und besser entlohnt als ehrlicher Hände Arbeit.

  • mari

    Benno Neumair hat ein Geständnis abgelegt. Er wird seine Strafe sicher bekommen! Was Madè Neumair glaubt, “ Ich glaube nicht an die Reue von Benno“ wird die Staatsanwaltschaft nicht interessieren. Ihre Gefühle muss sie jetzt mit sich alleine ausmachen. Nur eines darf sie nicht vergessen, Benno wird immer ihr Bruder bleiben, egal was er getan hat. Ich finde es sehr traurig, wie sie sich jetzt wichtig macht. Jetzt geht es wieder nur um Madé?!

    • porka

      @mari: also eine blödere Aussage diesbezüglich kann man gar nicht treffen! Wollen Sie jetzt echt behaupten, dass Madè sich nun wichtig macht und es nur um sie geht? Für mich wäre das kein Bruder mehr, nie und nimmer…..der wäre für mich gestorben auf alle Ewigkeit

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen