Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die dritte Welle

Die dritte Welle

Foto: 123rf

In Italien steigen die Corona-Neuinfektionen bedenklich an. Die Positivitätsrate liegt jetzt bei 7,7 Prozent.

Experten sprechen bereits von der dritten Welle.

In Italien wurden am Sonntag 13.114 Neuinfektionen gemeldet. Die Positivitätsrate ist auf 7,7 Prozent angestiegen.

Besonders hoch sind die Neuinfektionen in der Lombardei.

In Bologna sind bereits 50 Prozent der Neuansteckungen auf die Südafrika-Mutante zurückzuführen.

Einen neuen Höchststand bei den Neuinfektionen erwarten die Experten für Mitte März.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kirke

    Kamm mir jemand helfen, wo finde ich dieses schlimme Fake News Video über Corona?

  • hastalavictoriasiempre

    „Die Dauerwelle“ wäre ein besserer Titel, dazu eine Person mit lockigem Haar als Titelbild, statt immer dieser dreckigen Maske.
    Danke

  • emma

    geht nie gegen das virus kàmpfen, man muss damit kooperieren;
    sag, nehmt euch die alten superrentner und lasst die jungen laufen

  • mizzitant

    Ja dürfen darf man, wenn man kann, auf das können kommt es an. Und Die können solange, bis wir ihnen zeigen, wann es endgültig genug ist. Der Signore Arno macht auf Mitleidige Dramaqueen, wenn er den Bürgern jedwegliches Recht zum Leben und Überleben nimmt. Der Her Landeshauptmann schwimmt in Geld, denn mit unseren Steuern wird er ja immer noch gleich gut bezahlt. Ist aber beleidigt wie eine schimmelige Leberwurst, wenn die Bürger auf die Barrikaden gehen. Ja glaubt der Her K. wirklich, daß man sein Wurt, Zorn und Ärger mit liebevollen Worten ausdrückt. Wenn Männer ihre Familien nicht mehr ernähren können, und Frauen weinen, weil sie die Miete nicht mehr bezahlen können. Wo schaut er hin, wenn er das ganze Volk mit Masken verdon ert, die nicht gegen Viren schützen und eigentlich nur für Stollenarbeiter geeignet sind. Die man selbst bezahlen muss, obwohl man kein Geld dafür hat. Und die Supermärkte dich nicht reinlassen obwohl du keine Maske verträgst. Wieviel Selbstmitleid und Aufmerksamkeit braucht ein wegsehender Landeshauptmann für sich selbst, der gleichzeitig ganz Südtirol an die Wand fährt.!?! Wegen einer Grippe, der man den Stempel der Pandémie aufgedrückt hat. Und dafür sorgt, daß sich alle mit der Angst infiziert haben. Dafür ist hier nur einer verantwortlich. Der Landeshauptmann und seine gesamte Mannschaft. Doch wir sind das Volk und irgendwann stehen wir alle auf. Und dann packt ihr alle eure Koffer aufs Nimmer wieder sehen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen