Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi scheitert in der Quali

Seppi scheitert in der Quali

Andreas Seppi hat beim ATP-500-Turnier von Rotterdam den Sprung ins Hauptfeld nicht geschafft. Am Sonntagnachmittag musste sich der 37-jährige Kalterer in der zweiten, entscheidenden Qualifikationsrunde dem Briten Cameron Norrie (ATP 65) in zwei Sätzen mit 3:6, 2:6 beugen.

Seppi schaltete am Samstag zum Auftakt den US-Amerikaner Maxime Cressy souverän mit 6:4, 6:1 aus, Norrie zwang hingegen den holländischen Gastgeber Miliaan Niesten mit 6:2, 6:0 in die Knie. Am Sonntag standen sich Seppi und der 25-Jährige gebürtige Südafrikaner Norrie erstmals in ihrer Karriere gegenüber. Aktuell liegt Norrie auf Platz 65 im ATP-Ranking, Seppi ist die Nummer 106 der Welt.

Norrie erwischte den besseren Start und nahm dem Südtiroler bereits im zweiten Spiel den Aufschlag zur 2:0-Führung ab. Seppi musste dann sogar einen Breakball zum möglichen 0:4 abwehren, im darauffolgenden Game vergab er dann selbst die Chance zum Rebreak. Norrie zog auf 4:1 davon und sicherte sich nach 58 Minuten Spielzeit den ersten Satz mit 6:3-Punkten. Auch im zweiten Spielabschnitt fand der „Azzurro“ nicht ins Spiel und verlor erneut zwei Mal den Aufschlag an Norrie. Der Brite spielte ein fehlerfreies Tennis und verwandelte wenig später auf eigenem Service seinen ersten Matchball zum 6:2-Endstand.

Eine sehr bittere Niederlage für den Kalterer. Seppi bereitet sich jetzt auf das ATP-250-Turnier von Marseille vor, das am 8. März beginnt. Dort wird auch der Sextner Jannik Sinner nach seinen Rückenverletzung auf die ATP-Tour zurückkehren.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen