Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg in Ungarn

Sieg in Ungarn

Erster Saisonsieg in Ungarn: Der HCB Südtirol gewinnt am Freitag in einem torreichen Spiel gegen Fehervar mit 6:5.

Gegenbesuch des HCB Südtirol Alperia in Ungarn bei HydroFehervar AV19 für das Match in der Eiswelle vom vergangenen Dienstag. Die Foxes gewannen erstmals in dieser Saison in Székesfehérvár, allerdings war es keine leichte Aufgabe und auch kein Spiel für schwache Nerven.

Nach zwei Dritteln und einem drei-Tore-Vorsprung sahen die Weißroten bereits wie der sichere Sieger aus, durch eine Serie von Strafen zu Beginn des Schlussabschnittes, die Müdigkeit aufgrund der dünnen Spielerdecke und ein entfesselter Petanbrachten die Ungarn bis auf ein Tor heran, den Ausgleich konnten die Foxes noch abwehren. Bozen hat nun die Führung in der Tabelle auf sechs Punkte ausgebaut, erster Verfolger ist der EC KAC.

Das Match. Bozen weiterhin dezimiert: Deluca, Youds und Stollery verletzt, Catenacci und Alberga gesperrt. Starkes erstes Drittel der Foxes: zwei Tore, eine Riesenchance für Halmo, ein vergebener Penalty von Gazley und ein „Schönheitsfehler“ durch den Gegentreffer von Kuralt. Die Foxes führten bereits nach knapp zwei Minuten: Janus wehrte einen Schuss von Gazley ab, die Scheibe kam zu Giliati, der den freistehenden Bardaro mit einem Querpass bediente, dieser musste nur mehr den Schläger hinhalten. Sieben Minuten später war es Giliati, der ein Zuspiel von Bardaro aus dem hohen Slot in die Kreuzecke beförderte, kurz zuvor hatte bereits Halmo mit einem Backhander die große Chance auf den zweiten Treffer vergeben.

Nach Hälfte der ersten Spielzeit entwischte Findlay im Konter, legte für Gazley auf: dieser wurde regelwidrig gestoppt, vergab aber den folgenden Penalty. In der letzten Minute gelang den Ungarn der Anschlusstreffer durch einen Schuss von Kuralt, der etwas unglücklich von Tauferer in den eigenen Kasten abgelenkt wurde.

Offene Türen im mittleren Abschnitt mit insgesamt sechs Treffern und kurioserweise hatten die Foxes nach jedem Tor der Hausherren jedes Mal die Antwort parat. Den Beginn machten die Weißroten mitten in einer guten Phase von Fehervar durch eine Robertson Bombe, Bernard hatte ihm die Scheibe mit einem Rückpass zurechtgelegt, dann waren die Ungarn mit Szabo an der Reihe, der einen Hari Schuss ablenkte:

Bozen antwortete mit Giliati, der von hinter dem Tor via Körper von Janus traf und einem Rebound von Bardaronach Doppelpass mit Findlay. Diesmal antwortete Fehervarmit einem Abstauber von Petan und Miceli stellte den alten Vorsprung durch einen Rebound wieder her. Zwischenzeitlich hatten die Hausherren den Torhüter gewechselt: für Janus kam der junge Kornakker.

Eine Straforgie gegen Bozen zu Beginn des Schlussabschnittes sorgte für eine 5:3 Überzahl für die Ungarn, die auch prompt zum Tor von Petan führte. Nach Ablauf der Strafen brachte ein Zuspiel von Plastino Gazleyallein vor Kornakker, der jedoch die Überhand behielt, dann warfen die Hausherren alles nach vorne: Irving stoppte einen ersten Versuch von Petan, zwei Minuten später erzielte der ex-Bozner Spieler auf Querpass von Szabo seinen Hattrick des Abends.

Durch die dünne Spielerdecke schwanden bei Bozen langsam die Kräfte, Fehervar übte großen Druck aus und Irving stand mehrmals im Mittelpunkt gegen Campbell, Kahkonen und Hari. Dann rettete eine 2+2 Strafe gegen den dreifachen Torschützen der Hausherren die Foxes vor der Kapitulation, der erste Sieg dieser Saison in der Gábor OcskayJr. Ice Hall war gelungen.

Bernard & Co. reisen nun nach Salzburg weiter, wo sie am Sonntag in der Eisarena auf den EC Red Bull Salzburg treffen. Das Match beginnt um 16,00 Uhr und wird Live auf Video33 übertragen.

Hydro Fehervar AV19 – HCB Südtirol Alperia 5:6 (1:2 – 2:4 – 2:0)

Die Tore: 01:30 Anthony Bardaro (0:1) – 09:29 Stefano Giliati (0:2) – 18:12 Anze Kuralt (1:2) – 23:31 Dennis Robertson (1:3) – 28:08 PP1 Daniel Szabo (2:3) – 28:42 Stefano Giliati (2:4) – 31:05 PP1 Anthony Bardaro (2:5) – 32:36 Alex Petan (3:5) – 36:51 PP1 Angelo Miceli (3:6) – 43:38 PP2 Alex Petan (4:6) – 54:53 Alex Petan (5:6)

Schiedsrichter: Smetana/Hronsky – Gatol/Konc
Zuschauer: hinter verschlossenen Türen

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen