Du befindest dich hier: Home » Sport » Fisch trifft drei Mal

Fisch trifft drei Mal

Der FC Südtirol hat sich am Samstag im Stadio Riviera delle Palme von San Benedetto del Tronto deutlich mit 4:0 durchgesetzt. Manuel Fischnaller erzielte drei Tore.

Der FC Südtirol findet zurück auf die Siegesstraße: die Mannen von Mister Stefano Vecchi setzen sich im Rahmen des 27. Spieltags der Serie C (Kreis B) auf dominante Art und Weise gegen Sambenedettese durch und gewinnen auch in der Höhe verdient mit 4:0.

Die Weiß-Roten starten sehr gut in die Partie und verbuchen in den Anfangsminuten in Person von Tait (4.) und Fischnaller (5.) bereits zwei aussichtsreiche Torchancen, in beiden Fällen reagiert Nobile glänzend. In der 13. Spielminute muss der Samb-Keeper aber aus seinem Tor und legt dabei Casiraghi um – Notbremse, die Gastgeber äußerst früh nur noch zu zehnt.

Die Führung für den FCSkommt in Minute 41: Fabbri legt von der linken Grundlinie zurück auf Greco, welcher mit seiner Flanke Fischnallerfindet. Noch vor der Halbzeitpause der Doppelschlag: Voltanbringt eine mustergültige Flanke in die Box für den Kopf von Fischnaller, welcher innerhalb von fünf Minuten zum zweiten Mal vollendet (45 + 1.). Unmittelbar nach Wiederanpfiff stellen die Weiß-Roten die Weichen endgültig auf Sieg: Laborda kann einen Tait-Abschluss nicht festhalten, Casiraghimuss nur noch einschieben (49.). Erneut nur sieben Minuten später machen die Gäste alles klar: Casiraghi mit einem punktgenauen Assist in den Strafraum auf den Kopf von Fischnaller, welcher zum persönlichen Dreierpack trifft (56.)

LIVE MATCH:

1. Die Gäste stoßen im Stadio Riviera delle Palme von San Benedetto del Tronto an.

4. Sogleich die erste richtig gute Torchance für die Weiß-Roten: Fischnaller legt im Sechzehner auf Tait zurück, welcher direkt abzieht Nobile lenkt per Fußabwehr zur Ecke.

5. Der FCS früh am Drücker: Fischnaller mit einem giftigen Abschluss, Nobile ist auf der Hut. Es gibt wieder Eckball.

13. Samb-Keeper Nobile muss aus seinem Tor, verlässt den Sechzehner und legt Casiraghi zu Boden, welcher von Karic auf die Reise geschickt wurde: Notbremse direkt rot für den Schlussmann der Gastgeber. Der FCS also über 75 Minuten in Überzahl.

16. Casiraghi tritt zum fälligen Freistoß nach dem Platzverweis von Nobile an sein Versuch geht knapp über die Querlatte.

21. Voltan mit dem Drehschuss vom linken Strafraumeck die Nummer 7 der Weiß-Roten zirkelt das Leder nur knapp am Tor vorbei.

28. Der FC Südtirol beißt sich in der Hälfte der Gastgeber fest und dominiert das Spielgeschehen.

41. Die Führung für den FCS: Fabbri legt von der linken Grundlinie zurück auf Greco, welcher mit links eine präzise Flanke in die Mitte schlägt, wo Fischnaller zum Kopfball kommt und ins linke Eck trifft 1:0.

45 + 1. Doppelschlag der Gäste: Freistoß von der rechten Seite Voltan bringt eine mustergültige Flanke in die Box für den Kopf von Fischnaller, welcher innerhalb von fünf Minuten zum zweiten Mal vollendet.

45 + 2. Halbzeit in San Benedetto del Tronto.

46. Die Gastgeber (nun im 4-3-1-1) haben Anstoßrecht zu Beginn der zweiten Halbzeit.

49. Der FCS erhöht auf 3:0 Voltan mit dem langen Ball in die Tiefe für Tait, welcher abzieht. Laborda ist zur Stelle, kann jedoch das Leder nicht festhalten, weshalb es Casiraghi vor die Füße fällt. Die Nummer 17 der Weiß-Roten lässt sich diese Chance nicht nehmen und trifft.

56. 4:0 – die Weiß-Roten drehen auf: Casiraghi mit einem punktgenauen Assist von der rechten Seite. Das Spielgerät kommt in den Sechzehner, auf den Kopf von Fischnaller, welcher zum persönlichen Dreierpack trifft.

70. Aus geraumer Entfernung gibt es Freistoß für die Weiß-Roten in zentraler Position: Voltan tritt an und bringt das Leder in den Sechzehner, Laborda geht auf Nummer sicher und klärt per Faustabwehr.

90. Schlusspfiff: Schiedsrichter Bitonti pfeift pünktlich ab. Der FCS feiert ein hochverdientes 4:0 bei Sambenedetteseund kehrt auf die Siegesstraße zurück. Bereits unter der Woche geht es für die Weiß-Roten zuhause gegen Fano weiter.

SAMBENEDETTESE CALCIO – FC SÜDTIROL 0:4 (0:2)

SAMBENEDETTESE CALCIO (3-5-2): Nobile; D’Ambrosio, Di Pasquale (46. Lombardo), Biondi; Rossi, Anguilli, D’Angelo, Fazzi (66. Babic), Trillò (46. Liporace); Lescano (86. Lopez), Chacon (14. Laborda)

Auf der Ersatzbank: Enrici, Cristini, Serafino, Mehmetaj, Scrugli, De Goicoechea, De Ciancio

Trainer: Paolo Montero

FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; El Kaouakibi, Curto, Polak, Fabbri (60. Davi); Tait, Greco, Karic (60. Morelli); Voltan (76. Rover), Casiraghi (76. Malomo); Fischnaller (83. Magnaghi)

Auf der Ersatzbank: Meneghetti, Pircher, Vinetot, Beccaro

Trainer: Stefano Vecchi

SCHIEDSRICHTER: Luca Bitonti (Bologna) | Die Assistenten: Giorgio Lazzaroni (Udine) & Thomas Miniutti(Maniago) | Vierter Offizieller: Alberto Ruben Arena (Torre del Greco)

TORE: 0:1 Fischnaller (41.), 0:2 Fischnaller (45 + 1.), 0:3 Casiraghi (49.), 0:4 Fischnaller (56.)

ANMERKUNGEN: sonniger Nachmittag, milde Temperaturen um die 16°C, natürlicher PowerGrass-Rasen der neuesten Generation, verstärkt mit Kunstrasen.

Gelbe Karte: Biondi (SAMB | 81.)

Rote Karte: Nobile (SAMB | Notbremse, 13.)

Eckenverhältnis: 4-4 (2-3)

Nachspielzeit: 1min + 0min

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen