Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Günstigere Tests

Günstigere Tests

Foto: LPA/ Unsplash

Der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige, Rete Economia – Wirtschaftsnetz und der Verband der Südtiroler Apothekeninhaber haben ein Abkommen mit Vorzugspreisen für die Durchführung von Antigen-Schnelltests abgeschlossen.

Südtirols Unternehmen gehen weiter den Weg der Verantwortung, wie sie in einer Aussendung schreiben.

Dazu zählt auch die Möglichkeit interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen regelmäßigen und freiwilligen Antigen-Schnelltest zu bieten. Über ein Abkommen mit dem Verband der Südtiroler Apothekeninhabererhalten die Mitgliedsunternehmen der dem Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige, sowie Rete Economia – Wirtschaftsnetz angeschlossenen Verbände die Durchführung des Antigen-Schnelltests bei teilnehmenden Apotheken zum Vorzugspreis.

Der Maximalpreis, der dem Unternehmen dabei berechnet wird, beträgt 30 Euro pro Abstrich für Gruppen unter 10 Mitarbeiter und 25 Euro pro Abstrich für Gruppen über 10 Mitarbeiter. Auch für mitarbeitende Familienmitglieder gibt es die Leistung zu diesen Vorzugspreisen.

Anrecht auf die Vergünstigung haben alle Mitgliedsunternehmen vom Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol (hds), Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), Südtiroler Bauernbund (SBB), Unternehmerverband Südtirol (UVS), der Vereinigung Südtiroler Freiberufler (VSF), dem Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister (lvh), der Südtiroler Vereinigung der Handwerker und Kleinunternehmen (CNA-SHV), Confesercenti, Coopbund sowie Cooperazione Autonoma Dolomiti.

Interessierte Mitgliedsunternehmen können eine der teilnehmenden Apotheken kontaktieren und die Schnelltests vormerken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dann zum vorgemerkten Termin den Antigen-Schnelltest in der Apotheke machen. Die Apotheke verrechnet dem Unternehmen anschließend die Leistung für die Durchführung der Tests zum Vorzugspreis.

Wichtig ist, dass die Unternehmen sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf Nachfrage über ein aktuelles Dokument ihre Berechtigung nachweisen können. Eine aktuelle Liste der teilnehmenden Apotheken finden interessierte Mitgliedsunternehmen online auf den Webseiten der Verbände.

Gesundheitsschutz hat oberste Priorität

„Der Gesundheitsschutz für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Dieses gemeinsame Rahmenabkommen ist ein weiterer Beitrag dazu“, so Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige. Claudio Corrarati, Koordinator von Rete Economia – Wirtschaftsnetz ergänzt: „Vor allem durch regelmäßiges Testen kann die Verbreitung des Virus sofort eingeschränkt werden. Die Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen ihre Verantwortung sehr ernst.“ Matteo Bonvicini, Präsident des Verbandes der Südtiroler Apothekeninhaber, unterstreicht: „Die teilnehmenden Apotheken sind wichtige Ansprechpartner vor Ort und leisten einen schnellen, professionellen Service. Diese Zusammenarbeit ist auch für uns ein weiterer gemeinsamer Beitrag zum Gesundheitsschutz.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tirolersepp

    Jeder Antigenschnelltest ist Online um 5,00 Euro pro Test zu bekommen !

    Nur zur Info !!!

    • snakeplisskien

      Wird ja auch von ex Primar gefordert, solche Tests zu akzeptieren. Was ich mich dabei frage ist aber, wer garantiert, dass das Ergebnis von dir ist und wann dieser Test gemacht worden ist.

      Es gibt ja bei allem immer Spitzfindige, weshalb es mich nicht wundern würde, wenn einige dann zur Sicherheit mal immer so ein negatives Testergebnis ungewisser Herkunft mitführen würde.

  • kirke

    Testen damit ich weiß, dass ich an einer tödlichen Seuche erkrankt bin an der 99,98% der Infizierten NICHT! sterben und viele gar nicht merken dass sie „krank“ sind.
    Und dann Aufgrund der Tests die ganze Bevölkerung einsperren…..

    Wie verblödet ist unsere Gesellschaft?

    • keineahnung

      Sehr geehrte Frau Kirke
      Sie schreiben: Wie verblödet ist unsere Gesellschaft?
      Gott sei Dank ist diese Gesellschaft nicht so verblödet wie Sie es offensichtlich sind.
      Wei kommen sie auf eine Sterblickeitsrate von 0,02%? Hat Ihnen das Bill Gates geflüstert oder hatten Sie in Mathematik des öfteren Nachprüfung und diese dann nicht bestanden?

  • annamaria

    Statt den Tüchern könnte das Land jetzt einige Tests finanzieren. Vielleicht haben die Herren ja einen guten Draht für die Schnelltests. Weiter südllicher kosten die Tests viel weniger!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen