Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Vorarlberger Woche

Die Vorarlberger Woche

Simon Kostner (Foto: Max Pattis)

Nachdem die IHL-Serie A 2020/21 nun Geschichte ist, geht es für die Rittner Buam ab dieser Woche wieder in der Alps Hockey League um Punkte.

Die Blau-Roten tragen dabei zwei Heimspiele gegen den EHC Lustenau und den EC Bregenzerwald aus – beides Mannschaften, die ganz im Westen Österreichs zu Hause sind.

Die Finalserie in der italienischen Meisterschaft gegen Asiago hat die Rittner Buam viel Kraft gekostet. Am Ende stand das Team von Santeri Heiskanen zwar ohne Titel da – doch die junge Truppe hat sich sehr viel Respekt erarbeitet und wurde von Gegnern und Presse für Einsatz und Kampfeswillen mit Lobeshymnen überschüttet.

Hingabe und Leidenschaft sind zwei Eigenschaften, mit denen das dezimierte Rittner Team auch in den beiden anstehenden Heimspielen in der Alps Hockey League bestehen möchte. Mit Dan Tudin, Adam Giacomuzzi, Michael Lang und Kevin Fink werden gleich vier Spieler fehlen. Philipp Pechlaner wird nach verheiltem Kieferbruch gemeinsam mit der sportlichen Leitung kurzfristig entscheiden, ob er ins Team zurückkehren wird, oder das Comeback verschiebt.

Am Donnerstag, 18. Februar ist mit dem EHC Lustenau ab 20 Uhr der frischgebackene österreichische Meister in der Ritten Arena zu Gast. Die Löwen setzten sich vergangene Woche in der Finalserie gegen die Red Bull Hockey Juniors durch. In der Alps Hockey League lief es für Lustenau, den Tabellensiebten (38 Punkte), zuletzt jedoch nicht sonderlich gut. Von den letzten fünf Partien in der grenzüberschreitenden Meisterschaft gingen deren vier verloren. Besonders aufpassen müssen die Rittner Buam auf Kapitän Maximilian Wilfan, der in 26 Partien 33 Skorerpunkte sammelte (14 Tore).

Zwei Tage später reist der EC Bregenzerwald in Klobenstein an (Anpfiff 20 Uhr). Den Wäldern stand die Mannschaft von Santeri Heiskanen vor elf Tagen gegenüber und feierte im Messestadion von Dornbirn einen knappen 4:3-Auswärtserfolg nach Penaltyschießen. In den Reihen des EC Bregenzerwald stach bei diesem Duell Topskorer Roberts Lipsbergs heraus, der in 19 Spielen 19 Tore erzielte und 14 Vorlagen gab. Obwohl der Tabellen-9. spielerisch überzeugt, spiegelte sich das letzthin nicht in den Ergebnissen wider. Nach vier Niederlagen in Serie durfte das Team von Markus Juurikkala vergangene Woche erstmals wieder über einen Sieg (4:2 gegen die Fassa Falcons) jubeln.

Beide Matches der Rittner Buam werden auf valcome.tv per Livestream übertragen.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen