Du befindest dich hier: Home » News » Das Freiwilligen-Zuckerle

Das Freiwilligen-Zuckerle

Foto: WK

Der Sanitätsbetrieb sucht dringend freiwilliges Personal für die Corona-Massentests – und zahlt dafür bis zu 65 Euro pro Stunde.

von Heinrich Schwarz

Trotz Lockdown setzt der Südtiroler Sanitätsbetrieb seine Strategie des Viel-Testens fort. Unter anderem sollen an Schulen verstärkt Corona-Tests durchgeführt werden. Das Problem: Es fehlt an Personal.

Laut dem Sanitätsbetrieb kann das Test-Personal nur außerhalb der regulären Turnusdienste eingesetzt werden, „da aufgrund des Covid-19-Notstandes und der knappen Personalressourcen derzeit eine andere Diensteinteilung nicht erfolgen kann“. Man ist also auf freiwilliges Sanitätspersonal angewiesen, das neben der normalen Arbeitszeit bei den Corona-Tests mithilft.

Zusätzlich zu den eigenen Bediensteten sei aber auch die Mithilfe von außen nötig, so der Sanitätsbetrieb, sprich von externem Sanitätspersonal.

Die drei Bildungslandesräte Achammer, Vettorato und Alfreider haben bereits einen Aufruf an Freiwillige für die Tests an den Schulen gerichtet (siehe: http://www.provinz.bz.it/news/de/news.asp?news_action=4&news_article_id=652487)

MEHR DAZU LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (23)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • insider84

    Wenn man statt dieser sinnlosen Massentests die Pfleger und Ärzte in den Krankenhäusern besser bezahlen würde, gäbe es auch keinen Personalmangel. Angebot und Nachfrage

    • fronz

      …keine Sorge, die Ärzte werden fürstlich entlohnt und beim Pflegepersonal. naja da könnte es schon sein.

      • meran77

        ich haben mal gehört, dass ein Fach-Arzt pro Monat 5000€ dafür bekommt, dass er nach sechs Jahren Studium und mehreren Jahren Facharzt-Ausbildung jeden Tag im OP Herzoperationen durchführt. Ich will genauso viel verdienen, obwohl ich selbst von der Mittelschule flog und jetzt jeden Tag ohne Ausbildung arbeitslos zu Hause sitze… Ja, ja, diese Ärzte werden im Gegensatz zu mir fürstlich entlohnt! Man sollte denen einen Hungerlohn zahlen, damit sie das Land verlassen und dort arbeiten, wo man lange und schwierige Ausbildung, üble Arbeitszeiten und täglichen Umgang mit Schwerstkranken angemessen entlohnt. Zudem: alle Krankheiten sind eh Fake, wir brauchen gar keine Ärzte, weil es Krankheiten immer schon gab wie Corona eigentlich garnicht gibt und man früher oder später eh stirbt…. Ich will, dass alle, die wie ich ohne Ausbildung daheim rumsitzen, trotzdem super bezahlt werden…Ich bin so neidisch auf Leute, die eine Schule geschafft haben und deshalb mehr Geld als ich ohne Ausbildung bekommen…. Ich will Domestos gurgeln!

        • corona

          Hahahahaha! Sarkasmus rules!
          Mehr als Galgenhumor bleibt uns momentan eh nicht. Der Viertellockdown im Zusammenspiel mit dem Egoismus der Südtiroler Feierfans wird die Zahlen nicht wesentlich runterbringen.

      • ermelin

        Fürstlich entlohnt werden nur die Politiker….

    • besserwisser

      @insider84: ich möchte einen ausflug in das kh bozen, im besonderen in die este hilfe empfehlen. vielleicht ein kleiner rundgang über den parkplatz (fuhrpark!) und die die diversen aufenthaltsbereiche (zeit hat man ja immer) …. da findet man konzentriert alles was in der südtiroler sanität schiefläuft ….
      nur so zum beispiel: gestern einlieferung ca. 15.30 uhr einer mir sehr bekannten peson, erste nachricht nach 8 anrufen (natürlich mit jeweil 3-5 internen verbindungen) und entlassung um 23.30 uhr, ablieferung durch weisses kreuz ….
      des isch der wahnsinn……zustand der person lieber nicht beschreiben…..

  • ollip

    “ bis zu…..“ ..toll!!!

    • andreas

      Auch die Sanität und deren Mitarbeiter sollten so langsam einsehen, dass Geld endlich ist und diejenigen, welche den Laden finanzieren, derzeit teilweise in ernsten Schwierigkeiten sind und nichts bekommen.

      Die Sanität soll gefälligst mit dem Geld auskommen, welches ihr zugeteilt wurde und den ganzen Saustall endlich mal reformieren und auf Effizienz trimmen.
      Die Öffentlichkeit kann nichts für Ärzte, welche nie genug haben, Angestellte, welche sich vor der Arbeit drücken oder Verwaltungsstrukturen, bei welchen der Sanität selbst der Überblick fehlt.

      Seit 30 Jahren soll der Laden reformiert werden und das Problem sehe ich weniger bei denen, welche es hätten tun sollen, sondern darin, dass es halt schwierig ist, Schlangengruben zu reformieren.

      • meran77

        Der Andreas hat recht: Die Sanität soll gefälligst mit dem Geld auskommen, das ihr vor Corona bewilligt wurde. Solche Pandemien wie diese gabs ja auch früher fünf-sechsmal im Jahr und Corona war in der Finanzausstattung der Sanität immer schon einkalkuliert. Der Andreas hat ja auch schon in einem Post Anfang 2017 vor Corona gewarnt und damals ausgerechnet, dass die Sanität dafür optimal finanziert ist! Der Andreas ist schon ein Genie!

      • corona

        Eifersüchteleien unter Primaren: Wer hat mehr Personal, wer hat mehr Betten… Junge Ärzte, die in Deutschland gelernt haben volle Kanne und effizient zu arbeiten, werden hier gleich einmal gebremst: von der absurden Bürokratie, der Defensivmedizin, von den arrivierten Kollegen, die dir sagen: „Sta‘ calmo, fai piano, se no ci fai sembrare fannulloni…“

  • gestiefelterkater

    „Der Sanitätsbetrieb sucht dringend freiwilliges Personal für die Corona-Massentests – und zahlt dafür bis zu 65 Euro pro Stunde.“

    Silberlinge für das letzte Aufgebot, um die Fake Pandemie mit Fake Zahlen am leben zu halten!

  • roli

    Militaristen einspannen. Was leisten die zur Bekämpfung des Notstands?

  • andimaxi

    Und damit das Geschäft auch lange genug läuft, muss der Schwachsinn auch lange genug betrieben werden.

  • watschi

    meran77, ich liebe ironie (mache das selbst seit jahren mit leib und seele), aber wenn man die selbe ironie öfters am gleichen tag wiederholt, wirkt sie am ende langweilig. dieser fall ist bei dir leider eingetreten.

  • guenter

    Andreas , die Sanität sucht ständig Personal. Warum bewirbst du dich nicht? Könntest dich von der Arbeit drücken und einen Haufen Geld verdienen.
    Hat wohl für die Ausbildung nicht gereicht?

  • aufmerksamerbeobachter

    Und das liebe Geld. Die Politiker sollten die Tests zahlen müssen, dann hätte der Spuk sofort ein Ende.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen