Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Verschobene Impftermine

Verschobene Impftermine

Foto: LPA/ 123rf

Aufgrund einer Lieferverzögerung des Impfstoffes von Pfizer-BioNtech müssen die für Montag, 08.02.2021, geplanten Impftermine verschoben werden.

Am Donnerstag und Freitag wurde in den Gesundheitsbezirken des Landes mit der Verabreichung der zweiten Impfdosis an die rund 7.500 über Achzigjährige begonnen, die vor drei Wochen bereits die erste Dosis erhalten hatten.

Aufgrund einer am Freitag von Pfizer-BioNtech erhaltenen Mitteilung müssen nun die 1.790 für Montag, 08.02.2021, geplanten Impftermine auf Mittwoch, 10.02.2021 verschoben werden. Grund hierfür sind die anhaltenden Lieferschwierigkeiten von Seiten des Impfstoff-Produzenten. Die für Montagfrüh angekündigte Lieferung erfolgt erst im Laufe des Dienstags, 09.02.2021.

Die von der Verschiebung betroffenen Personen werden direkt von den Vormerkstellen der Gesundheitsbezirke kontaktiert. Sie erhalten einen Termin für Mittwoch, 10.02.2021.

Die immunisierende Wirkung der Impfung wird durch die Verschiebung der Verabreichung der 2. Impfdosis um zwei Tage nicht beeinträchtigt.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb erinnert bei dieser Gelegenheit daran, dass es wichtig ist, die zweite Dosierung in Anspruch zu nehmen. Erst dadurch wird die volle Wirksamkeit des Impfstoffes von 95 Prozent erreicht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen