Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Impfstoff-Lieferungen

Die Impfstoff-Lieferungen

Foto: LPA/ 123RF.com

Südtirol erhält am Dienstag 9.360 weitere Corona-Impfdosen der Firma Pfizer. Weiters 600 Impfdosen von Moderna.

Die Bestätigung kommt von Gesundheits-Landesrat Thomas Widmann:

Südtirol bekommt am Dienstag weitere 9.360 Dosen des BioNtech-Pfizer-Impfstoffes.

Auch müssten in de kommenden Wochen 600 Impfdosen der Firma Moderna an den Sanitätsbetrieb geliefert werden.

Laut Widmann könnten – wenn die knapp 10.000 Impfdosen tatsächlich geliefert werden – die Impfungen nach Plan fortgesetzt werden.

In Südtirol wurden bislang 23.264 Personen geimpft, das sind 4,37 Prozent der Bevölkerung.

In Italien wurden bislang 1,3 Millionen Menschen geimpft.

Laut dem Covid-19-Sonderkommissar Domenico Arcuri habe der nationale Impfplan aufgrund der Lieferengpässe – auch AstraZeneca wird nicht die in Aussicht gestellten Dosen liefern können – halbiert werden müssen.

Bis Ende März, so Arcuri, dürften 7,5 Millionen Italiener geimpft sein – es hätten 15 Millionen sein sollen.

Unter diesen 7,5 Millionen befinden sich alle Ärzte, das Sanitätspersonal, die Mitarbeiter und Betreuten in den Seniorenheimen und die Über-80-Jährigen, vielleicht auch die 75-Jährigen.

Für die Über-60-Jährigen, die Lehrer, die Ordnungskräfte und die Häftlinge, die ebenfalls bis Ende März hätten geimpft werden sollen, heißt es also … warten.

Dennoch will Italien am Ziel, bis Herbst 2021 die Herdenimmunität zu erreichen, festhalten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen