Du befindest dich hier: Home » Chronik » 412 neue Corona-Fälle

412 neue Corona-Fälle

Foto: LPA/123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 2.564 PCR-Tests untersucht und dabei 262 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 150 positive Antigentests.

Das sind die neuesten Corona-Zahlen für Südtirol:

In den letzten 24 Stunden wurden 2.564 PCR-Tests untersucht und dabei 262 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 150 positive Antigentests.

Die Hospitalisierungsrate bleibt relativ stabil:

In den Normalstationen ist die Patientenanzahl in den letzten 24 Stunden um 7 gestiegen, in den Intensivstationen um einen Patienten.

Vier Personen sind mit Covid-19 gestorben.

Bisher (24. Jänner) wurden insgesamt 408.817 Abstriche untersucht, die von 175.268 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (23. Jänner): 2.564

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 262

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 34.370

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 408.817

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 175.268 (+785)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.326

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 150

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 226

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 160

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 18 (18 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 25

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen841 (+4)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation11.804

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 79.970

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 91.774

Geheilte Personen: mit PCR Test 22.261 (+295); zusätzlich 1.588 (+2) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 8.312 (+0).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • emma

    die tagliche cronebuchhaltung

  • walter11

    wird bei uns eigentlich auf Mutationen getestet? Bei diesen absurd hohen Zahlen könnte auch eine ansteckendere Mutation der Grund sein

  • batman

    Die PCR, sagt der Entwickler Kary Mullis: „not for human use, only for research“ aber die Leute glauben dem Entwickler selber nicht ?

  • novo

    Coronamassnahmen des geringsten Wiederstandes nennt man das Vorgehen der Landesregierung.

    Hier findet man einen Artikel zu der Südtiroler Coronapolitik:

    https://www.derstandard.at/story/2000123568600/suedtirol-stellt-sich-die-corona-ampel-lieber-selbst

  • cicero

    Die WHO sagt selbst, dass wenn bei jemandem das Coronavirus nachgewiesen wurde, dieser noch lange nicht infiziert und schon gar nicht ansteckend ist. Aber das hat einem ja schon der normale Hausverstand gesagt. Aber laut Presse sind das immer noch “ Neuinfektionen“ mit denen die Sanität die ganze Gesellschaft vor sich hertreibt, anstatt in den Krankenhäusern endlich einmal die Hausaufgaben zu machen, die seit einem Jahr anstehen. Die Politik schlägt fleißig Kapital daraus und hofft dass die Impfung den ganzen Spuk beendet bevor es auffällt, dass der ganze Lockdown für die Katz war. Deshalb sind sie alle so auf Nadeln, wenn nur mehr wenig geliefert wird. Denn Ewig-Lockdown lässt sich die Länge halt auch nicht mehr verkaufen.

    • novo

      „Die WHO sagt selbst“, klingt schon mal verdächtig, eine Quelle dazu, wäre angebracht!

      Wie soll jemand weder infiziert, und schon gar nicht ansteckend sein, obwohl er das Virus nachweislich in sich trägt?

      Ob für diese These der normale Hausverstand reicht?

  • cicero

    @novo
    Du weißt aber schon was eine Infektion ist? Der Mensch trägt Millionen von Viren, Keimen, Pilzen usw. in sich. INFIZIERT heißt aber dass diese in die Zellen eindringen und sich vermehren und der Mensch krank wird. Wenn jemand also „Bekanntschaft“ mit einem Coronavirus (oder anderen) gemacht hat, das Immunsystem aber imstande war diesen Virus abzuwehren, ist der Mensch NICHT infiziert, weil der Virus sich nicht im Menschen vermehren kann. Der Virus kann aber TRITZDEM durch einen Test (Antigen- oder PCR) nachgewiesen werden, obwohl der Mensch nicht krank war. Die Viruslast reicht deshalb auch nicht aus um andere anzustecken. Anders bei Menschen mit Sympthomen, da bestätigt der Test dass eine Infektion stattgefunden hat und der Mensch auch andere anstecken kann. Die asyphomatischen Überträger sind also Quatsch und ein Relikt aus dem Mittelalter, wo man nicht wusste wie sich die Pest verbreitet und man den Hexen die Schuld gab. Heutzutage sind es angeblich die Asymphtomatischen, die Corona verbreiten, wo doch jeder Infektiologe das als Blödsinn abtut. Wobei da auch der Hausverstand reicht. Hast du dich nie gefragt warum so viele Menschen (99%) nicht an Corona erkranken und von den Erkrankten auch nur ein geringer Teil schwer? Weil sie schon irgendwann Bekanntschaft mit diesem oder anderen coronaviren gemacht haben und sie immun sind (Kreuzimmunität). Deshalb sind nur die Zahlen der wirklich Kranken in den Spitälern ausschlaggebend um derart weitreichende Entscheidungen wie z.B. Lockdowns anzuordnen. Und auch das ist problematisch, da es auch da neue Studien gibt, die Lockdowns zur Eindämmung als nicht wirksam erachten, im Vergleich zu den Schäden (Verhältnismäßigkeit).
    Hier der Link der WHO vom 20.Jänner 2021:

    https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05

  • tirolersepp

    Der Antikörper Bamlanivimab der Firma Eli Lilly
    und die gleichzeitig zu verabreichenden Antikörper Casirivimab und Imdevimab des Produzenten Regeneron, hat Südtirol diese Medikamente gekauft ????

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen