Du befindest dich hier: Home » Chronik » 368 positive Abstriche

368 positive Abstriche

Foto: WK

In den letzten 24 Stunden wurden 2.167 PCR-Tests untersucht und dabei 262 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 106 positive Antigentests.

In Südtirol sind am Samstag 368 Personen positiv auf Corona getestet worden.

Von 2.167 PCR-Abstrichen waren 262 positiv, von 3.280 Antigen-Schnelltests waren 106 positiv.

Es gab keinen Todesfall in Zusammenhang mit Corona.

Fast 10.000 Personen sind in Quarantäne.

Die Zahlen im Überblick:

Bisher (10. Jänner) wurden insgesamt 378.840 Abstriche untersucht, die von 167.033 Personen stammen.

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (9. Jänner): 2.167

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 262

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 31.519

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 378.840

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 167.033 (+472)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.280

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 106

Weitere Daten:

 

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 221

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 158

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 15 (15 in Gossensaß, 0 in Sarns) (Stand 09.01.2021)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 24

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 778 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation9.842

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 70.886

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 80.728

Geheilte Personen: mit PCR Test 19.081 (+125); zusätzlich 1.549 (+9)Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 7.155 (+0).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (11)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • batman

    GIBT ES EINE ALTERNATIVE ZUR SPRITZE?

    https://m.youtube.com/watch?v=Jg9jJBKDhzs

    EIN ARZT MUSS HEILEN KÖNNEN UND NICHT NUR MEDIKAMENTE VERSCHREIBEN

  • sougeatsnet

    @batman du bist ein ganz schlauer.
    Die positive Nachricht ist, es ist niemand an/mit Coviid gestorben. Wenn dies die Wirkung der ersten Impfungen ist, dann erfüllt sie ihren Zweck.
    Für den Tourismus schauts immer noch schlecht aus, solange wir mit den Inzidenzwerten jenseits von gut und böse sind, dürfen keine Gäste kommen. Da nutzt kein autonomer Weg, wir alle müssen besser aufpassen und Infektionswege vermeiden.

  • batman

    @sougeatsnet

    Dann warte mal ab bis ein paar Millionen geimpft sind.

    Bei der Schweinegrippe musste das Impfen auch abgebrochen werden. Nicht jeder Organismus reagiert gleich.

    https://m.youtube.com/watch?v=2wJQrkwlptA

  • batman

    22. März 2020. Drucken
    .
    NATURHEILKUNDE

    Im Wald sein stärkt das Immunsystem
    Schon ein eintägiger Aufenthalt im Wald kann Anzahl und Aktivität der „Killerzellen“ des menschlichen Immunsystems messbar steigern – ein bis zu dreitägiger entsprechend mehr. Das ist das Ergebnis eines Experiments der Waldgesundheitsexpertin Melanie Adamek. „Waldbaden“ sei eine natürliche Option, um sich gegen Infektionskrankheiten wie Covid-19 zu wappnen.

    Quelle: https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/im-wald-sein-staerkt-das-immunsystem-14098/

    Und was hat der Landesrat Schuler gemacht?
    Er hat die Förster losgeschickt um die Leute zu strafen. Soviel zur Kompetenz unserer Politiker.

  • sougeatsnet

    @batman
    Warum hatten frühr die Menschen eine Lebenserwartungvon 30 – 40 Jahren, da war Waldbaden voll im Trend? Die von den Naturheilkundlern aufgestellte These hällt keinesfalls das was sie verspricht. Diese Heiler hatten immer schon Probleme nachvollziehbare Daten vorzulegen, da sie sich nicht an naturwissenschaftlichen Regeln halten (zB. doppelte Blindstudien, Versuche müssen wiederholbar sein, …) . Daher sind sie keine Wissenschaft, haben aber sicherlich ihre Berechtigung und sei es, dass nur der Placebo-Effekt wirkt. Die Naturwissenschaft müsste öfters sagen, dass sie mehr Dinge nicht weiß, als sie weiß. Naturwissenschaftliches Wissen durch „Naturheilunde“ zu ersetzen ist aber blanker Unfug. In Südtirol merkt man das Nichtvorhandensein einer naturwissenschaftlichen universitären Bildungseinrichtung. Damit wird Schwäzern Tür und Tor geöffnet, auch in der Medizin werden kaum Kontakte zur MED-Uni IBK gepflegt. Wir sind einfach selbst die besten.

  • goggile

    +++goggisFRAGEDESTAGES+++

    sobald jemand corona positiv ist, wird diese person gleich geimpft?

    intensivpazienten, krankenaufenthalte wegen covid werden geimpft?

    antworten bitte nur von wissenden und nicht von làmmchen die gern wuessten und im grunde gar nichts wissen.

    DDDDDDDDDDDDr.goggl

  • sougeatsnet

    @goggile du bist ein ganz schlauer, könntest dich als Gesundheitsminister für Covidleugner melden. Ich sehe dich dort an passender Position.

  • n.g.

    Olav. Scholz, Vizekanzler Deutschland erklärt gestern in einem Interview, dass sich die Leute unbedingt impfen lassen sollten da sie, die Politik, ansonsten nicht wüssten wie sie das Virus in den Griff bekämen.
    Das sagt im Grunde alles darüber aus was die ganzen Maßnahmen waren. Zum großen Teil sinnlos und ohne Plan!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen