Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Innovativer Thermoscanner

Innovativer Thermoscanner

Alexander Rainer und Diego Costa mit Direktorin Barbara Willimek

Die TFO Max Valier testet den innovativen Thermoscanner des Bozner Start-ups Sanai Systems. In zwei Wochen gibt es die ersten Ergebnisse.

Seit 7. Jänner  wird das Sanai-System des Südtiroler Start-ups Sanai an der TFO Max Valier in Bozen für zwei Wochen getestet. Mit dem System können sich Schülerinnen und Schüler beim Eintritt in das Schulgebäude die Körpertemperatur messen, sodass ein sicherer Schulalltag gewährleistet werden kann.

Da die Notsituation rund um Covid-19 gerade öffentliche Einrichtungen vor große Herausforderungen stellt, bietet der Sanai-Tower, in dem die Hardware zum System integriert ist, eine willkommene Lösung, um Schulen, aber auch die Familien zu entlasten. Die Schüler laden sich dafür die dazugehörige App herunter, mit der sie sich vor der Messung beim Tower identifizieren. Anschließend stellt sich die Person vor das Gerät, das über einen installierten Sensor die Körpertemperatur der Person misst.

Das System Sanai

Um GDPR-konform zu sein, wird dabei nicht die genaue Temperatur angezeigt – der Scanner weist die Person nur darauf hin, ob sich die Temperatur unterhalb oder oberhalb der Grenze von 37,5 °C befindet. Ein integrierter Algorithmus sorgt zudem dafür, dass die Temperaturmessung nicht verfälscht wird: Durch eine vom Start-up durchgeführte Anpassung erkennt der Scanner eventuelle Wärmequellen, die das Ergebnis beeinflussen könnten. Außerdem wurde der Sensor dahingehend kalibriert, dass er die Temperaturerhebung nur anhand von festgelegten Punkten im Gesicht der Personen vornimmt, die für eine korrekte Fiebermessung relevant sind. Anschließend werden die erhobenen Daten in der App gespeichert und an das Dashboard der Schule geschickt.

„Wir sind sehr froh, Sanai an unserer Schule testen lassen zu können. Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler hat oberste Priorität, zumal wir als Schule einen geordneten und regelmäßigen Unterricht garantieren wollen“, unterstreichtBarbara Willimek, Direktorin der TFO Max Valier. „Dieses System könnte uns dieses Anliegen erheblich erleichtern. Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme am Test freiwillig ist.“

Daten der Personen werden automatisch gelöscht

Die Protokollierung der Ergebnisse nach der Messung ermöglicht es, eventuelle Verdachtsfälle und potenzielle Infektionsketten nachzuverfolgen. Des Weiteren erhält man einen Überblick, wie viele Personen sich gleichzeitig im Gebäude befinden bzw. befunden haben. Die erhobenen Daten werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Alexander Rainer, einer der Gründer von Sanai, erwartet mit Spannung die Ergebnisse des Testlaufs: „Die TFO Max Valier hilft uns ungemein, Sanai unter realen Bedingungen zu testen und eventuell zu optimieren. Wir sind davon überzeugt, dass unser System gerade in öffentlichen Einrichtungen mit ständigem Parteienverkehr eine wichtige Stütze im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus sein kann.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen