Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Hilfe für Kroatien

Hilfe für Kroatien

Foto: Caritas

Nach dem Erdbeben in Kroatien hat die Südtiroler Caritas 10.000 Euro an Soforthilfe zur Verfügung gestellt.

Das verheerende Erdbeben der Stärke 6,4, das am Dienstag auch in Südtirol zu spüren war, hat in Kroatien die Kleinstadt Petrinja 50 km südlich von Zagreb nahezu dem Erdboden gleichgemacht und auch in den umliegenden Orten schwere Schäden verursacht.

Am Mittwochmorgen hat die Erde dort erneut gebebt und die Situation in Sisak, der Hauptstadt der Region, weiter verschärft. Die Nothilfe der Caritas ist bereits angelaufen. Die Südtiroler Caritas hat dafür 10.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Das Städtchen Petrinja mit seinen 25.000 Einwohnern lag im Epizentrum des Bebens und ist auch am schwersten betroffen. Mindestens 7 Menschen sind dort gestorben, Duzende weitere wurden schwer verletzt, Häuser und Infrastrukturen zerstört. Bürgermeister Darinko Dumbovic, berichtete von der Verwüstung und bezeichnete die Situation als „ähnlich wie nach Hiroshima“.

Die Caritas Kroatien hat sofort nach dem Beben mit der Soforthilfe für Tausende Menschen begonnen, die ihre Häuser verloren haben und mitten im Winter auf der Straße stehen: An sie werden derzeit dringend benötigte Zelte, Kleidung, Decken, Schlafsäcke, Lebensmittel, Hygieneartikel sowie Nahrung und Windeln für Kleinkinder verteilt. Die derzeitige Pandemie erschwert die Maßnahmen, doch dank des umfassenden Netzwerkes, an dem sich auch die Pfarreien beteiligen, kommt die Hilfe dennoch rasch bei den Menschen im Katastrophengebiet an.

Auch Helferinnen und Helfer des internationalen Caritas-Netzwerkes sind bereits in Kroatien eingetroffen, um jetzt, wo den Menschen noch lange Wintermonate bevorstehen, schnelle Hilfe leisten zu können. Die Südtiroler Caritas hat 10.000 Euro für die Nothilfe zur Verfügung gestellt.

Wer die Menschen in den Erdbebengebieten unterstützen möchte, kann eine Spende unter dem Kennwort „Katastrophenhilfe“ auf folgende Caritas-Konten überweisen:

Raiffeisen Landesbank: IBAN: IT42F0349311600000300200018

Südtiroler Sparkasse: IBAN: IT17X0604511601000000110801

Südtiroler Volksbank: IBAN: IT12R0585611601050571000032

Intesa Sanpaolo: IBAN: IT18B0306911619000006000065

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen