Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Keine weitere Belastungen“

„Keine weitere Belastungen“

Philipp Moser

Der hds fordert die Gemeinden mit Blick auf diese rechtliche Möglichkeit dazu auf, keine Erhöhungen von Gebühren vorzunehmen. Die Wirtschafstreibenden sollten nicht zusätzlich belastet werden.

2020 war für den Handel, die Dienstleistungen und die Gastronomie ein außerordentlich schwieriges Jahr mit Umsatzrückgängen bis zu 70 Prozent und mehr. Eine Zunahme der steuerlichen Belastung im anstehenden Jahr  2021 lehnen wir daher absolut und nachdrücklich ab“, unterstreicht hds-Präsident Philipp Moser.

Daher ergeht der Appell an alle Südtiroler Gemeinden, die Gebühren zu Lasten der Unternehmen, wie z.B. Gebühren für Werbeeinahmen (Schilder), Gebühren für die Besetzung öffentlichen Grundes (Handel auf öffentlichen Flächen) oder Müllgebühren nicht zu erhöhen.

„Wenn wir die wirtschaftliche Situation unserer familiengeführten Betriebe nicht weiter verschlechtern wollen, müssen wir weitere Belastungen unbedingt verhindern“, so Moser abschließend.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen