Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der etwas andere Notruf

Der etwas andere Notruf

Foto: Twitter

Ein 94-jähriger Rentner aus Bologna fühlte sich am Heiligen Abend einsam und traurig – und rief bei den Carabineri an.

Er fühlte sich allein und wollte mit jemandem auf Weihnachten anstoßen: Ein 94-Jähriger hat in Alto Reno Terme bei Bologna den Notruf gewählt, weil er einsam war. „Mir fehlt nichts, mir fehlt nur eine Person, mit der ich zu Weihnachten anstoßen kann“, sagte der Rentner, als er am Donnerstag bei den Carabinieri anrief.

„Hätten Sie einen Beamten, der zehn Minuten bei mir vorbeikommen könnte?“, fragte er.

Seine Kinder seien weit weg und er fühle sich deprimiert.

Tatsächlich kamen zwei Carabinieri-Beamte bei ihm vorbei.

Das Trio stieß auf Weihnachten an. Der Mann erzählte den Beamten seine Erlebnisse aus dem Zweiten Weltkrieg – und durfte mit deren Handys die Verwandten anrufen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen