Du befindest dich hier: Home » Sport » Südtiroler Siege

Südtiroler Siege

Foto: FIL

Weltmeisterin Evelin Lanthaler (ITA) ist mit einem Doppelsieg in die neue Saison des FIL Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn gestartet. Am Freitag, beim zweiten Weltcup in Winterleiten (AUT) stand die Südtirolerin innerhalb von 24 Stunden zum zweiten Mal ganz oben am Podest.

Evelin Lanthaler untermauert ihre Vormachtstellung im Einsitzer der Damen. Nach dem Auftaktsieg am Donnerstag in Winterleiten legte Lanthaler am Freitag nach und feierte mit einer Zeit von 2.03,57 Minuten in souveräner Manier ihren zweiten Sieg im zweiten Rennen. Für die Passeirerin war es der 28. Weltcupsieg ihrer Karriere, beim Doppelweltcup im Januar auf ihrer Heimbahn in Moos könnte die Lokalmatadorin ihren 30. Weltcupsieg feiern. Platz zwei ging, wie bereits am Donnerstag, mit einem Rückstand von 1,77 Sekunden an Greta Pinggera (ITA), Dritte wurde Lokalmatadorin Michelle Diepold (AUT). Für die 24-jährige Steirerin war es der dritte Podestplatz im Weltcup.

„Das ist der perfekte Start in die WM-Saison. Heute bin ich aggressiver gefahren als beim ersten Rennen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung“, analysierte Lanthaler ihr Rennen.

Im Gesamtweltcup führt Lanthaler mit 200 Punkten vor Pinggera (170) und auf Platz drei liegen Diepold und die Italienerin Daniela Mittermair mit je 140 Punkten.

Doppelsieg auch für Pigneter/Clara

Am Freitag wurde auch das Rennen der Doppelsitzer ausgetragen. Die Favoriten Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) feierten nach dem Auftaktsieg am Donnerstag ihren zweiten Saisonsieg, wieder mit Bestzeit in beiden Läufen. Mit der Zeit von 2.10,68 Minuten verwiesen die Weltmeister das Comeback-Duo Christoph Regensburger/Dominik Holzknecht (AUT) um 0,73 Sekunden auf Rang zwei, dahinter folgen Patrick Lambacher/Matthias Lambacher (ITA/+1,18). Die Europameister lagen nach dem ersten Durchgang noch auf Platz zwei.

„Wir haben beim Material nichts geändert, uns gefällt die Bahn auf der Winterleiten sehr gut und haben einen super Start in die neue Saison hingelegt“, erklärte Patrick Pigneter nach dem Doppelsieg.

Mit 200 Punkten führen Pigneter/Clara die Gesamtwertung an, Platz zwei teilen sich Lambacher/Lambacher und Regensburger/Holzknecht mit je 155 Punkten.

Am Samstag folgen auf der Winterleiten-Bahn in der Steiermark der zweite Weltcup im Einsitzer Herren und der Teambewerb. Beide Rennen werden wieder via Livestream auf der Homepage des Internationalen Rennrodelverbandes FIL (www.fil-luge.org) übertragen.

Das Programm

Samstag / Saturday, 19.12.2020 (2. Weltcup / 2nd World Cup)

10.00 Uhr                                        1. Wertungslauf Herren /    First run men

11.15 Uhr                                        Weltcup-Finallauf Herren / Final run men

anschl. Blumenzeremonie / followed by flower ceremony

12.45 Uhr                                        Teambewerb / Team Competition

anschl. Blumenzeremonie / followed by flower ceremony

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen