Du befindest dich hier: Home » Sport » Paris eröffnet Gröden-Super-G

Paris eröffnet Gröden-Super-G

Dominik Paris (Foto: Saslong Classic Club)

Am Donnerstagabend wurden im Rahmen der Mannschaftsführersitzung die Startnummern für den Super-G auf der Saslong vergeben. Lokalmatador Dominik Paris eröffnet das Rennen. 

Eröffnet wird das Rennen am Freitag vom Ultner Dominik Paris. Der 31-Jährige wird sich um 11.45 Uhr als erster von insgesamt 59 Athleten auf die 2.165 Meter lange Strecke stürzen. Der Träger des Roten Trikots, Mauro Caviezel (Schweiz), kommt mit der Nummer 7, Vorjahressieger Vincent Kriechmayr aus Österreich folgt kurz darauf mit der Nummer 9.

Die Norweger Aleksander Aamodt Kilde und Kjetil Jansrud haben die Nummern 13 bzw. 15 – die beiden Skandinavier gehören nach ihren starken Trainingsleistungen und nicht zuletzt aufgrund ihrer äußerst erfolgreichen Gröden-Vergangenheit zu den heißesten Siegesanwärtern. Abgeschlossen wird die Spitzengruppe von einem Athleten aus Südtirol: Christof Innerhofer ist als Letzter der Top-Fahrer mit der Nummer 20 an der Reihe.

Die weiteren Südtiroler Fahrer, die neben Paris und Innerhofer den Super-G in Angriff nehmen, folgen mit Startnummern jenseits der ersten 30: Riccardo Tonetti aus Bozen hat die Nummer 33, der Kastelruther Florian Schieder die Nummer 48.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen