Du befindest dich hier: Home » Kultur » Sterbehilfe wird erlaubt

Sterbehilfe wird erlaubt

Der österreichische Verfassungsgerichtshof hat „Hilfe beim Selbstmord“ im Hinblick auf ein Recht auf freie Selbstbestimmung im Leben wie beim Sterben erlaubt.

Die Regelung tritt erst mit 1. Jänner 2022 in Kraft.

Vier Antragsteller – unter ihnen zwei Schwerkranke und ein Arzt – hatten den Verfassungsgerichtshof mit dem Problem der Sterbehilfe konfrontiert.
Die Richter verwiesen in ihrer Entscheidung auf das verfassungsmäßige Recht auf freie Selbstbestimmung. Weiters erwähnte VfGH-Präsident Christoph Grabenwarter die Patientenverfügung, die es seit Jahren in Österreich gibt. Jedem Bürger ist nach Beratung mit einem Arzt und einem Notar erlaubt, lebensverlängernde Maßnahmen im Falle einer schweren Erkrankung abzulehnen. Und das Ärztegesetz gestattet es einem Arzt, Mittel zur Behandlung schwerer Schmerzen einzusetzen, selbst wenn das Leben dadurch verkürzt wird, so der Gerichtspräsident.

In manchen Fällen, so Grabenwarter weiter, wären Sterbewillige nicht mehr in der Lage, selbst ihrem Leben auf würdige Weise ein Ende zu setzen. Weil eben ihre Krankheit schon weit fortgeschritten ist. Daher müsse die Hilfe beim Selbstmord erlaubt sein.
Weiter verboten bleibt es hingegen, jemand zum Selbstmord zu verleiten. Und ganz klar ist die Tötung auf Verlangen weiter Teil des Strafgesetzbuches, berichtet die Kronen-Zeitung.
Die Katholische Kirche hat auf die Entscheidung des VfGH mit „Bestürzung“ reagiert. Das Sterbehilfe-Urteil sei ein Kulturbruch und gefährde die Solidarität, kritisierte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner laut Kronen-Zeitung.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen