Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 100.000 im Lohnausgleich

100.000 im Lohnausgleich

Foto: 123RF.com

Bisher wurden in Südtirol rund 100 Millionen Euro an Lohnausgleich ausgezahlt. Rund 30 Millionen kommen demnächst noch dazu.

Wie Stefan Luther, Direktor der Landesabteilung Arbeit, berichtet, wurden in Südtirol bislang rund 100 Millionen Euro an Lohnausgleich ausgezahlt. „Weitere rund 30 Millionen Euro, die noch nicht abgerechnet worden sind, dürften in den nächsten Wochen und Monaten noch dazukommen“, so Luther.

Bislang seien rund 100.000 Personen mehr oder weniger stark vom Lohnausgleich betroffen gewesen und hatten somit Einbußen beim Gehalt.

EINEN AUSFÜHRLICHEN ARTIKEL ÜBER DEN AKTUELLEN ARBEITSMARKTBERICHT FÜR SÜDTIROL LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    € 100 Millionen geteilt durch 100.000 Leute = € 1.000,00 pro Kopf seit März, also höchstens ein Tropfen auf dem heißen Stein um täglich einen Liter Milch und 3 Semmel zu kaufen, für den 4ten Semmel wird das Geld schon knapp und ebenfalls, wenn man“einheimische Produkte“ kaufen soll, wie dieser Achammer so gerne propagiert…

    100 Millionen sind bei dieser Menge an Leuten gar nichts und wenn das Land damit hausieren geht, wie sehr sie damit Arbeitnehmer unterstützen, würde mich interessieren, wer und wie viele davon profitiert haben, denn wenn es alle 100.000 wären, reichen die 3,30 am Tag kaum für ein Mittagessen.

    • gorgo

      Ich würde die Lohnausgleichskasse in erster Linie als Hilfsmittel für Betriebe betrachten, als für Arbeitnehmer.
      Viele Produktionsbetriebe hatten während des ersten lockdowns nur 2 Wochen zu und arbeiteten dann reduziert weiter.
      Dazu kommt, dass beide lockdowns in eine Zeit fielen in der viele Arbeitnehmer aus dem touristischen Bereich Arbeitslose beziehen, die in beiden Fällen verlängert wurden.

  • batman

    WARUM HALTET MAN AN EIN SYSTEM FEST, DASS NUR PROBLEME SCHAFFT?

  • prof

    Mich würde interessieren wieviele Besitzer und Vermieter von Immobilien hier in Südtirol ihren Mietern welche seit März nur teilweise arbeiten konnten und nur wenig verdienten einen des Mietpreise-Nachlaß gewährt haben.

  • exodus

    Mietnachlass ist Fremdwort, weiß von Bekannten, dass sie die Miete stunden, und nicht mehr…..

  • exodus

    Wieso auch Mietnachlass, der Staat und die Gemeinde geben auch keinen Nachlass auf ihre Steuern, im Gegenteil Gis und etc. muss voll bezahlt werden, oder?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen