Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Sonderpreis

Der Sonderpreis

Foto: Saslong Classic Club

Der Sieger der Val Gardena Südtirol Ski Trophy darf sich heuer erstmals über einen Sonderpreis freuen.

Der Saslong Classic Club richtet seit 1969 erfolgreich Weltcuprennen im Alpinen Skisport aus und glänzte 1970 zudem als exzellenter WM-Gastgeber. Die Speed-Rennen in Gröden zählen im Skizirkus also längst zu den Klassikern und sind nicht nur für die meisten Athleten einer der Höhepunkte des gesamten Winters. Im ständigen Bestreben, die Rennen am Fuße des Langkofels noch professioneller und attraktiver zu gestalten, wartet das engagierte Organisationskomitee gemeinsam mit DOLOMITES Val Gardena Marketing mit einer Neuerung auf. Mit der Val Gardena Südtirol Ski Trophy wird in Gröden erstmals jener Rennläufer prämiert, der im Super-G am Freitag, 18. Dezember und tags darauf in der klassischen Abfahrt die meisten Weltcuppunkte einfährt. Sind zwei Rennläufer punktegleich, so setzt sich der Athlet mit der besseren Platzierung in einem der beiden Rennen durch. Herrscht auch hier Gleichstand, dann entscheidet das bessere Ergebnis in der Abfahrt zu Gunsten des Siegers.

„Wir möchten mit dieser Initiative im Rahmen unserer Speed-Rennen einen weiteren Anreiz für die besten Abfahrer der Welt schaffen und sie für sportliche Höchstleistungen in beiden Disziplinen auszeichnen. Bei DOLOMITES Val Gardena Marketing haben wir mit diesem Projekt sofort offene Türen eingerannt. Wir sind froh und dankbar, einen solch starken und vor allem sportbegeisterten Partner an unserer Seite zu wissen, der uns seit jeher mit Rat und Tat unterstützt“, betont Rainer Senoner, Präsident des Saslong Classic Club.

Auch DOLOMITES Val Gardena Marketing zeigt sich von der Val Gardena Südtirol Ski Trophy begeistert. „Wir sind für Projekte dieser Art immer zu gewinnen, denn das Engagement des Saslong Classic Club färbt positiv auf die Marke DOLOMITES Val Gardena ab. Sie wird dadurch gestärkt und unserer Zielgruppe – dem internationalen Skipublikum – unweigerlich nähergebracht. Nicht nur durch Medienberichte, sondern vor allem durch den siegreichen Athleten selbst. Er teilt seine Freude über den Gewinn der Val Gardena Südtirol Ski Trophy sowohl unmittelbar nach den Rennen über die sozialen Netzwerke mit seinen Anhängern, als auch im Sommer, wenn er im Rahmen eines Kurzurlaubs neuerlich zu Gast in unserem schönen Tal ist“, sagen Ezio Prinoth, Ambros Hofer und Christoph Vinatzer von DOLOMITES Val Gardena Marketing.

Die originalgetreue 3D-Holzbüste des erfolgreichen Rennläufers wird übrigens öffentlich ausgestellt. Sie kann von allen Skibegeisterten in der „Hall Of Fame“ an der Saslonch Hütte betrachtet werden. Dort befinden sich auch die Büsten von Kjetil Jansrud, Aleksander Aamodt Kilde und Rasmus Windingstad, die in den vergangenen Jahren die Südtirol Ski Trophy gewonnen haben. Mit diesem Preis wurde von 2016 bis 2019 jener Athlet ausgezeichnet, der bei den insgesamt vier Südtiroler Weltcuprennen in Gröden und Alta Badia am meisten Punkte sammeln konnte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen