Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Coole Botschaft“

„Coole Botschaft“

Colli-Posting auf Facebook

Der Kastelruther SVP-Bürgermeister Andreas Colli irritiert mit einem rechtspopulistischen Post auf seiner privaten Facebook-Seite. Den er nun verteidigt. Doch lassen sich Amt und Privatmeinung überhaupt trennen? 

von Thomas Vikoler

Alles begann mit dem Wolf. Der Kastelruther SVP-Bürgermeister Andreas Colli zeigte auf seiner Facebook-Seite wahre Schreckensszenarien auf: Menschen, die von Wölfen zerfleischt werden, Bilder von Wölfen mit gefletschten Zähnen. Damals ein großes Thema, speziell in Collis Landtagswahlkampf im Herbst 2018. Ohne Erfolg, er wurde nicht gewählt.

Ende vergangener Woche, um genau 6.15 Uhr früh, postete der Bürgermeister ein Schaubild mit folgendem Inhalt: „Confini chiusi per sciatori e porti aperti ai clandestini. Governo da incapaci“. Ein Spruch aus dem rhetorischen Arsenal der rechtpopulistischen Parteien Lega und Fratelli d´Italia, der auf Facebook und TAGESZEITUNG Online für heftige Reaktionen sorgte: Es gab viel Zustimmung, aber auch zahlreiche Rassismus-Vorwürfe.  #

Andreas Colli

Die SVP Kastelruth, für die Colli im September in seine dritte Amtszeit als Bürgermeister gewählt wurde, distanzierte sich von dem Eintrag. Er stelle eine persönliche Meinung dar. Wesentlich dezidierter reagierte die oppositionelle Freie Liste: „Diese Äußerung, die eines Bürgermeisters nicht würdig ist, ist eindeutig und unzweifelhaft rassistisch. Sie ist nicht nur diskriminierend, sondern zudem weit entfernt jeglicher Sachkenntnis. Rassismus dient dazu, Menschen abzuwerten und auszugrenzen. Politik und Personen des öffentlichen Lebens haben die Pflicht, den Schutz vor Rassismus zu stärken. Wird rassistische Politik betrieben, dann ist das eine Verschiebung von Normen. Es greift das Grundgesetz an und erhöht die Billigung und Bereitschaft zu Gewalt.“

Selbst die langjährige Sekretärin des Bürgermeisters klärt auf Facebook auf: Die Skifahrer, die nicht einreisen dürfen, hätten mit Flüchtlingen nichts zu tun.

LESEN SIE MEHR IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (82)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • prophet

    Recht hot der guate Bürgermeister… Ins sperren Sie zu Weihnachten ein und die Import Freunde kemmen täglich zu 100 mit die Schiffler!

  • watschi

    warum ist dieser spruch rassistisch? ich erkenne hier keine beleidungen gegen irgendwelche rassen. oder kommt nur eine gewisse rasse zum skifahren? wohl nicht, skifahrer sind international und gibt es in jeder „farbe“. es ist nicht richtig jemanden als rassisten an den pranger zu stellen, weil er auf ein politisches problem aufmerksam macht. wenn man grenzen zusperrt,um zu verhindern, dass einreisende das virus ins land bringen, dann muss das fùr alle gelten, ansonsten hat es keinen sinn, deshalb, wenn man die hàfen im sùden offen lasst, dann kann man auch die grenzen im norden offen lassen. oder sind manche gleicher?

  • martasophia

    Die ganzen Portraitfotos auf seiner Facebook Seite zeigen auch andere Parallelen zu Charakteren wie Trump und Salvini.

  • sonnenschein

    Diese Worte hat sich nicht der Bürgermeister von Kastelruth ausgedacht, das war der Titel eines Artikels von Maurizio Belpietro auf „La Veritá“ letzter Woche . Jeder kann seine eigene Meinung äußern, auch wenn er Bürgermeister ist. All jene, die diese Meinungsäußerung kritisieren, scheinen Fixangestellte im öffentlichen Dienst zu sein.

  • silverdarkline

    Naja, mit dem Wolf baden gegangen, nun müssen halt die Ausländer dafür büssen. Vielleicht verdient Kastelruth auch keinen anderen Bürgermeister, wer weiss..Liebe Seiser, macht ein Referendum, dass ihr endlich von diesen Schnöseln wegkommt!

    • ossiris

      @silver . Superschlau, eine ganze Gemeinde zu diskreditieren , wenn die den Herrn Colli bereits 3x gewählt haben, macht er offenbar einen guten Job!
      und dann komemn Sie , mit Ihren Belehrungen.. jaja.. bravo

    • hopasak

      Schlecht geschlafen oder einen Clown verschluckt …?
      Kritik und Anmaßungen vom ersten bis zum letzten Satz, sofern das vollständige Sätze sind.
      Ist das Ihr Stil? Wenn ja, mein Kompliment oder besser Mitleid, das Sie g r a t i s kriegen! Einfach „wunderprächtig!“

  • heinz

    Abscheulicher, menschenverachtender Post, der eines Bürgermeisters nicht würdig ist!

  • vinsch

    ich frage mich, was hier nicht stimmt an dieser Aussage? Wenn hier jemand auf Gut-Bürger spielen will, dann hat er die Leute auch zu integrieren. Im Moment befinden sich diese großteils illegal im Land, Italien hofft, dass sie es irgendwie in Ausland schaffen… Bis dahin verdienen sie sich jedoch ihr Geld mit Drogen. Wer in Bozen im Zentrum lebt, kann dies live mitverfolgen. Daher @martahsopia und stefan1 und wie sie alle heißen : entweder ihr kennt die Realität nicht, auch nicht jene, die im Süden Italiens vorherrscht, dann habt ihr also zu schweigen oder ihr habt hier die Aufgabe für eure Politiker regelmäßig pro SVP Kommentare abzugeben. Ich lade euch ein, einen Spaziergang durch Bozen zu machen, am Bahnhofspark vorbei zu schauen und dann schreibt eure Kommentare.

  • thefirestarter

    SVP= Fremdenfeindlich, Frauenfeindlich, …
    Ds einzige was man Herrn Colli zu Gute halten kann, er ist konsequent.
    Da die SVP mit der Lega ins Bett geht passt sich halt der Parteilinie an, gut es fehlt etwas an diplomatischen Geschick.

  • ohnehirnlebtmanbesser

    Oh Herr Colli. Hat sich Salvini schon gemeldet. Brauchen wir eine autonome Sùdtiroler Lega?

    • watschi

      hirniiiiiiiiii, du hast mir gefehlt. achön, dass es dich noch gibt. sei aber bitte nicht zu streng mit colli. ausserdem…..könntest schon ab und zu auch meine kommentare mit deinen witzigen kritiken beehren.

  • sonnenschein

    Ich glaube, der Herr Colli hat ganz was anderes sagen wollen mit diesem Post, so wie es im Zeitungsartikel mit dieser Überschrift geschrieben stand: Grenzen werden für Touristen ( in diesem Fall Skifahrer) geschlossen und die Flüchtigsboote werden akzeptiert.
    Die Grenzen werden für den Tourismus geschlossen aufgrund der Ansteckungsgefahr und unsere Wirtschaft wird totgetrampelt, andererseits werden die Menschen, die auf diesen Booten ankommen, aufgenommen. Da scheint keine Ansteckungsgefahr zu bestehen.
    Das war meiner Meinung nach das, was Herr Colli sagen wollte.

    • yannis

      eben !! nicht mehr aber auch nicht mehr,

    • gorgo

      Erzähl weiter.. Was hat sich Colli sonst noch so vorgestellt?
      Wie soll man Flüchtlingsboote nicht „akzeptieren“?
      Möchte er Touristen in Quarantänelager bringen, wo sie sich auf 80 eine Toilette teilen?

    • yannis

      eben !! nicht mehr aber auch nicht weniger.

      • gorgo

        In Lampedusa kommen nicht wenige auch in Nussschalen an. Wie möchtest du mit denen verfahren? Ein Kanister Benzin.
        Zudem gibt es sowas wie ein Seerecht.
        Die Problematik liegt nicht in der Rettung von Menschen, sondern darin, dass seit Jahrzehnten im Bereich Asyl nichts passiert.
        Ewiges Warten bei gerechtfertigten Anträgen, keine konsequente Rückführung der anderen.
        Schon vor 20 Jahren hat man einfach laufen lassen, zugeschaut wie sie auf italienischen Feldern ausgebeutet wurden.. Schwallweise Mal wieder legalisiert, sofern man sie brauchte. usw usf.

        Jeder der derartige pauschale Sprüche benutzt ist einfach nur ein Rassist und nix weiter.

  • stefan1

    Nenn mir einen Beweis, dass Flüchtlinge (und nicht Illegale ihr Spinner der selben Logik folgend sind alle Rechte Naziis) in irgendeiner Weise das Virus importieren ?

  • stefan1

    Nenn mir einen Beweis, dass Flüchtlinge (und nicht Illegale ihr Spinner der selben Logik folgend sind alle Rechte Braunschwarze) in irgendeiner Weise das Virus importieren ?

  • hallihallo

    Bravo Colli, du sagst wie es ist.

  • pluto

    Rechtspopulistisch???? Nein, es ist die Wahrheit, nichts als die Wahrheit! Gut das Colli sagt was die meisten denken.

  • heustadel

    der bürgermeister hot recht und nochmal recht die eigene leute sind eingeschränkt und die migranten kommen mit die schiffe ins land eine große sauerei

    • homoerektus

      Voll deiner Meinung, Colli hat nur die reine Wahrheit gesagt. Die Politik hat in ganz Europa versagt. Die Migranten kommen trotz Chinavirus durch die Mafia Macht. Hierzulande wird die Wirtschaft an die Wand gefahren auch durch unsere Politiker ohne Eier. Und China lacht schon seit Monaten über den Rest der Welt und die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Die Europäische Politik hat in dieser Phase total versagt und noch schlimmer es gibt auch keinen konkrete Plan wie wir von dieser Schlamassel Situation rauskommen.

  • kurti

    Diese Ideologie hat in unserer Gesellschaft nix verloren! Schämt euch1111

  • wurzelsepp

    Ich fordere die Einführung eines Facebook-Führerscheins für unsere Politiker.
    Im ersten Lockdown „Juhuu Coronafrei“, und jetzt klopft der Bürgermeister „Der mit dem Wolf tanzt“ Sprüche der Italienischen Faschoparteien.
    Armer Silvius Magnago, was ist aus Deinem Erbe geworden!

  • rasputin

    Die Lega ist der Koalitionspartner der SVP und der erste Gemeindebürger gibt nur Worte der Lega wieder.

  • sorgenfrei

    Mein vorschlag: alle rechtspopulusten und colliverteidiger in diesem forum, also die meisten hier, in den fernunterricht zum geschichteunterricht, schwerpunkt: kolonialismus, holocaust, gelebter rassismus, ignoranz, sprachverständnis… viel spaß!

    • watschi

      Mein vorschlag, an alle hassschreiberlinge gegen BM colli in diesem forum (gottseidank wenige), ab nach lampedusa, schwerpunkt sozialer dienst in den flùchtlngslagern. viel spass

      • martasophia

        watsche . Mein Vorschlag an all die Hassschreiber gegen jene die nicht eurer Meinung sind. Lernt mal mit Anstand zu diskutieren.

      • george

        Wen nennst du „hassschreiberlinge gegen BM colli“? Wo merkst du hier bei diesen Zurechtweisungen einen Hass? Und was heißt hier „(gottseidank wenige)“. Du wähnst dich wohl wieder einmal als Alleswisser hier.
        Es werden allerdings nicht allzu viele sein, die mit euch „Schwätzern und Wolkenduslern“ hier ihre Zeit vergeuden können. Und was soll man solchen Leuten schon beibringen, die sich in einer eigenen ideologisierten Sektiererei verschanzt haben und immer nur bestimmten einseitigen Predigern folgen?

  • esmeralda

    wirklich cool dieser Collie, wau wau

  • novo

    Durch den Wolf getötete Menschen in ganz Europa in den letzten 40 Jahren? Genau! 0 Aber der Wolf ist die Gefahr…»

    300.688 Infizierte in Europa starben seit Beginn der Pandemie, wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP vom Freitag auf Grundlage von Behördenangaben ergab.

    Vor wem hat der Colli Angst?
    Na klar vom Wolf!

    Ich glaube gute Mann hat den Massstab verloren.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen