Du befindest dich hier: Home » Chronik » Auf der Straße

Auf der Straße

Foto: Ludwig Thalheimer

Die Omas gegen rechts schlagen Alarm: In Bozen schlafen mehr als 100 Menschen auf der Straße. Es müsse ein Winterquartier mit Schlafmöglichkeit geschaffen werden.

Die Omas gegen rechts haben einen Offenen Brief an den Landeshauptmann, den Bischof und an den Bozner Bürgermeister gerichtet. Darin fordern sie die Einrichtung eines Winterquartiers für Obdachlose.

Noch immer würden bei den herrschenden Minustemperaturen mehr als 100 Menschen in Bozen auf der Straße schlafen.

In dem Offenen Brief heißt es:

„Von Bozen Solidale vernehmen wir auf Facebook den verzweifelten Aufruf, dass jetzt bei Minustemperaturen immer noch mehr als 100 Menschen auf der Straße schlafen.

Die Omas gegen rechts unterstützen Bozen Solidale und alle Freiwilligen, die sich nicht nur dieser Tage der Ärmsten unter den Armen annehmen und fordern den Landeshauptmann Arno Kompatscher sowie den Bischof Ivo Muser auf, alles in Bereich des Möglichen zu unternehmen, auf dass die Gemeinde Bozen gemeinsam mit Volontarius oder Vinzenzverein schnellstens ein Winterquartier mit Schlafmöglichkeit für 120 Personen einrichtet.

Die Omas gegen rechts unterstützen zudem die Initiative der Zivilbürger Maria Kerschbaumer, Claudio Campedelli und Ludwig Thalheimer und lancieren noch einmal deren solidarischen Appell, allen Menschen in Bozen gleichermaßen grundlegende Menschenrechte zu gewähren und den Betroffenen ab sofort zumindest Schlafplätze zu organisieren.

Alle Jahre wieder trifft pünktlich die kalte Jahreszeit ein, demnach kein Überfall, mit dem man nicht rechnen konnte!

Die öffentliche Hand hat es dennoch wieder verabsäumt, rechtzeitig ein geeignetes Winter-Heim für Obdachlose mit professioneller Betreuung einzurichten.

Die Situation wird immer schlimmer, es wird kälter und nass! Wir warten doch nicht etwa auf den ersten Toten durch Erfieren, ehe etwas unternommen wird?

Es darf doch nicht sein, dass diese armen Menschen so alleine gelassen werden und dass ihnen keine Möglichkeit geboten wird, sich wenigsten am Abend ins Warme begeben zu können, dort die Nacht zu verbringen und eine warme Mahlzeit zu erhalten.“

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (32)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • n.g.

    „Appell, allen Menschen in Bozen gleichermaßen grundlegende Menschenrechte zu gewähren“
    Das Recht menschenwürdig zu Leben? Überleben zu dürfen? Letzteres gibts bei Covid, sonst nicht! Würde sagen, Obdachlise, steckt euch an, dann dürft ihr es auch warm haben!

  • watschi

    ach, die übrig gebliebene 68‘ generation…….

  • keineahnung

    @ng
    es ist allgemein bekannt und wissenschaftlich erwiesen, dass das Sars CoV-2 Virus auch das Gehirn angreift und in Kombination mit der zu geringen Sauerstoffsättigung des Blutes zu erheblichen Schädigungen am Denkorgan führt.
    Ist wohl schon passiert, angesichts Ihres obigen Kommentars

  • gestiefelterkater

    Man könnte doch das Museion entrümpeln und schon gäbe es genügend Schlafplätze für Obdachlose.
    Wenn es die linke Misswirtschaft nicht gäbe, so gäbe es auch keine Obdachlose. Das Geld wird für Sinnlosberufler, Gaukler und Hütchenspieler gebraucht, nicht dafür das alle gut leben können.
    Ich möchte mit en Worten eines schon verblichenen Scheinheiligen, Denicolo` schließen:
    Es wird auch immer Verlierer geben!

    • stefan1

      Die linke Misswirtschaft ? Wer hat Italien über Jahre an den Rand des Ruins getrieben 2011 ? ( ja genau: Salvini, Meloni und Berlusca) Selbes in Amerika, die demokratischen Staaten sind wirtschaftlich führend ( Kalifornien allein die 5. größte Wirtschaft der Welt), während die republikanischen Staaten von den Steuern ersterer leben, weil sie so ungebildet und schlecht wirtschaften !
      Nebenbei sind Linke natürlich produktiver, sie glauben an Fakten, sind gebildet und nicht so ignorant wie die rechten Gestalten, die im Geist vor 70 Jahren steckengeblieben sind und in ihrer Scheinwelt leben

      • watschi

        stefan1, gebildet, produktiv……? da kannst du aber kein linker sein, hehe

      • ronvale

        Da sind sie wohl schlecht informiert.

        Schwarzenegger und Reagan waren Republikaner, unter anderem. Beide Parteien wechseln sich regelmaessig ab, wie es in einer funktionierenden Demokratie so üblich ist, im Gegensatz zu Sauftirols Demokratur, wo seit 75 Jahren die gleiche Partei alles bestimmt.

        Oder wollen Sie hier etwa behaupten, Kalifornien wäre nur toll und progressiv when ein Demokrat Gouverneur ist, und pfui waehrend der anderen Jahre?

        Verabschieden Sie sich doch von dieser links/rechts Dichotomie, oder zumindest versuchen Sie diese Denke nicht auf die USA zu übertragen. Das ist einfach nur stark vereinfachend.

        Den längsten und blutigsten Krieg den die USA nach dem 2.WK führten hat ein Demokrat, nämlich Lyndon B. Johnson angezettelt. Und ein Republikaner, eben Nixon, beendet.

        • stefan1

          Da bist du wie üblich schlecht informiert ronvale. Wer redet denn hier von den 60ern und Reagan? Schnee von vorvorgestern Der Gouverneur kann keine Gesetze erlassen, dazu braucht er Kammer und Senat und diese waren in demokratischer Hand, nebenbei würden Schwarzenegger heutige Republikaner als Wahnsinnigen bezeichnen, weil er an den Klimawandel glaubt, so radikalisiert ist diese Partei.
          Natürlich behaupte ich, dass es Kalifornien wesentlich schlechter wirtschaftlich gehen würde wenn es sich in der Hand von Rechtsradikalen befinden würde, das gilt nebenbei überall: Siehe Ungarn, Kärnten unter Haider oder die Berlusconiregierungen.
          Dass ich in einem Kommentar als Reaktion auf den Blödsinn von katerchendumm nicht auf jeden Aspekt eingehen kann ist natürlich klar, wäre ja vollkommen verschwendete Zeit
          Eigenartig, dass sich dann Nixon gegen den Antikriegskandidaten McGovern (ein Demokrat falls du das nicht wusstest)durchgesetzt hat, der eindeutig pazifistischer als Nixon war, der ja, wie als Rechter üblich, wegen seinen Skandalen zurücktreten muss wie sein Vize…

      • eierkopf

        @stefan
        Die Linken glauben an Fakten,die sie selbst geschaffen haben.
        Und überhaupt,wen interessiert denn hier Californien
        Glaubst du auch,wenn jemand nicht Links ist ist er ungebildet,das braucht schon ein grosses Mass an Sebstüberschätzung.

        • stefan1

          Nein, er ist lediglich imstande den Irrsinn der Rechten (Volksaustausch, Klimawandelverleumdung, regressive/asoziale Wirtschaftspolitik, Unterdrückung von Presse/Meinungsfreiheit etc etc.) zu durchschauen, der Rest ergibt sich dann in logischer Folge…

  • gestiefelterkater

    „Omas gegen Rechts“

    Alter schützt vor Torheit nicht!!

  • george

    @…..kater
    Ja, dann pass gut auf, dass es nicht noch mehr wird, denn Torheiten produzierst du ohnehin schon überdimensional viel.

  • rainerzufall

    Omas gegen rechts, dass ich nicht lache.. was diese populistische Gruppierung und einige andere wie Stefan1 usw immer wieder von sich geben, ist doch lachhaft. In so gut wie jedem Text sprecht ihr von „Rechtsextremen“…
    Für euch ist ja quasi jedes Staatsoberhaupt Europas, dass gegen Masseneinwanderung ist, gleich rechts.. gegen diese Meinung habe ich ja nichts und sie steht ihnen ja zu, nur leider vergessen diese Pseudointellektuellen die linken Regierungen der Welt zu erwähnen, die ihren Völkern noch größeres Unheil bringen (siehe China, Nordkorea). Oder wie steht es denn mit den Menschenrechten in euren geliebten kommunistischen Staaten? Bitte um Antwort auf diese Frage. Lg

    • stefan1

      Lachhaft bist höchstens du, oder bemitleidenswert, oder doch beides.
      Orban und PIS sind rechtsextrem und unterdrücken Menschen- und Pressefreiheit, nur AFd. FPÖ, Lega, Meloni und sonstige Braunschwarze kriechen ihnen im Arsch. Und natürlich verurteile ich Nordkorea (nebenbei ein totalitäres Regime mit Kult/religiös/nationalistischen/sektähnlichen Zügen, die ganz und gar nichts mit links zu tun haben, oder nenne mir bitte Elemente)und China, kenne niemanden der das nicht tut. Auf der anderen Seite siehts da viieel schlimmer aus, Salvini, Trump und Co. träumen ja geradezu vom autoritären Staat. ( siehe den Coup-Versuch durch Trump gerade). Vielleicht kannst du das ja beantworten Mister Knowitall

      • yannis

        ist schon blöd wenn Völker ( wie Polen, Ungarn etc.) sich Politiker wählen die nicht stefan1s Meinung sind.

      • stefan1

        Eigenartig, dabei sind es gerade die rechtsextremen Parteien in Italien, welche dauernd Neuwahlen fordern, weil ihnen die Regierung nicht passt, obwohl sie die Mehrheit der Bevölkerung vertritt.
        Hier gehts auch nicht um politische Diskussionen, sondern um Menschenrechte und grundsätzliche politische Freiheiten, aber dass deinesgleichen davon keine Ahnung hat ist ja sowieso klar !

  • drago

    Ist ja gut, dass jeder fordern kann, in diesen Zeiten oder auch sonst.
    Ich bin aber ganz sicher, dass die Omas gegen Rechts dabei sind, diese Obdachlosen bei sich zu Hause aufzunehmen, bis ihre Forderungen erfüllt sind.
    Die Omas gegen Rechts möchten sicher nicht mit den anderen Forderern, die außer fordern nichts tun, in einen Topf geworfen werden.

    • gorgo

      Ihr seid teilweise so komisch drauf in diesem Forum hier.
      Bringt euch das was, wenn Menschen bei Minusgraden auf der Straße schlafen müssen?
      Was ist an der Forderung nicht nachvollziehbar?

    • yannis

      @drago
      Absolut, diese Oma’s werden mit guten Beispiel voran gehen und die Obdachlosen bei sich zu Hause unterbringen, davon bin auch ich überzeugt……………oder werde ich auch von denen enttäuscht ? wäre wirklich schade.

      • gorgo

        Doch ich habe ihn verstanden. Er ist absolut weltfremd.
        Für Personen die auf der Straße leben ist die jeweilige Gemeinde zuständig. Mit Leuten die dafür ausgebildet sind und auch geschützt werden.
        Glaubst du Leute die auf der Straße „leben“, mit ihren jeweiligen oft schlimmen Lebensgeschichten, Drogen und Alkoholproblemen sind kleine Schmusekater?

  • yannis

    ersetzt jetzt stefan1 laufend die Drehorgel der ausgefallenen Weihnachtsmärkte ?? ……..
    immer wieder dieselbe Layer …………..die noch nicht mal zum Thema passt.

    • george

      Wieso dieser Vorwurf und immer wieder diese unterschwelligen Fragen? Ihr bringt doch auch immer wieder „dieselbe Layer“ mit denselben Behauptungen, Zuordnungen usw. vor, ohne konkret auf ein Thema einzugehen und Belege zu bringen. Wieso stellt ihr euch nicht auch selber dieser Kritik und solchen Fragen?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen