Du befindest dich hier: Home » Kultur » die krankheit wunder / le beatitudini della malattia

die krankheit wunder / le beatitudini della malattia

Roberta Dapunt © Daniel Töchterle

Der neue Gedichtband von Roberta Dapunt „die krankheit wunder / le beatitudini della malattia“ steht auf der ORF-Bestenliste im Dezember.

Die Gedichte des Lyrikbandes kreisen um das Thema Demenz. Sie lässt den Menschen zu einem Anderen werden und erschwert die Möglichkeit des Austauschs, ja macht ihn fast unmöglich. So wird die Zwiesprache mit Uma, was im Ladinischen Mutter bedeutet, zur Anrufung eines weiteren, vervielfachten Du, von dem jedoch keine Antwort kommt. Es ist ein schmerzhafter Weg, eine Form von Mystik, der es an Wundern nicht mangelt; die Begegnung, die Pflege wird zu einem Weg der Erkenntnis. Eine Übersetzergruppe von Versatorium hat die Gedichte in kongenialer Weise übertragen.

DIE AUTORIN Roberta Dapunt, geboren 1970 in Abtei/Badia, wo sie lebt. Sie schreibt in italienischer und ladinischer Sprache. Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien. Sie hat den renommierten Premio Letterario Internazionale Viareggio Repaci 2018 per la Poesia gewonnen. Auf Italienisch sind u. a. erschienen: La terra più del paradiso (2008), Le beatitudini della malattia (2013), Sincope (2018). Auf Deutsch bei Folio: Nauz (2012/2019) und Dies mehr als paradies (2015).

 

Termin: Am 12. Dezember   ist die Autorin im Gespräch mit Jörg Zemmler zu erleben. Die Autorenbegegnung wurde im Videolab der Landesbibliothek aufgezeichnet und wird am 11.12.20 um 11 Uhr auf den Webseiten des Folio Verlags www.folioverlag.com und der Landesbibliothek www.tessmann.it veröffentlicht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen