Du befindest dich hier: Home » News » Weniger Covid-Patienten

Weniger Covid-Patienten

Foto: 123RF.com

In Italien wurden in Italien in den vergangenen 24 Stunden rund 20.000 Neuinfektionen gemeldet. Der Druck auf die Spitäler lässt weiter nach. 

 

In den vergangenen 24 Stunden wurden in Italien 20.648 Neuinfektionen gemeldet (bei 176.934 untersuchten Abstrichen). Das sind weniger Neuinfektionen als noch am Samstag (über 26.000 neue Fälle), allerdings wurden auch weniger Abstriche untersucht.

541 Personen sind in Italien an oder mit dem Coronavirus verstorben, am Samstag waren es noch 686 Corona-Tote.

 

Der Druck auf die Spitäler lässt ebenfalls weiter nach: Derzeit werden noch 332.879 Covid-Patienten in den Spitälern behandelt, das sind 420 weniger als noch am Vortag.

Auch die Zahl der Intensivpatienten sinkt weiter: Aktuell müssen noch 3.753 Patienten intensivedizinisch betreut werden (-9).

Aktuell sind in Italien 795.771 Personen positiv. Die Zahl der Geheilten ist um 13.642 auf insgesamt 734.503 gestiegen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • politikverdrossener

    Wem haben Wir nun das Ganze Elend zu verdanken? Widmann, Achhammer Kompatscher ? oder uns Allen? Irgend etwas ist da schief gelaufen. Im Sommer keine Infizierte und keine Toten monatelang und jetzt? Auch ein Gänsbacher schwafelt nur so daher, was hat Er als angeblicher Spezialist für uns getan? Heute haben Wir die 2.Welle,morgen die 3. usw bis endlich ein Impfstoff da ist,den dann auch wieder die üblichen Spinner ablehnen. Neue Meldung,Deutschland macht es uns vor:wer vom Urlaub aus dem Ausland zurückkommt und infiziert ist,also auch Sanitätsbeistand braucht,kommt für die Spesen selber auf. vielleicht wachen da einige auf.

  • eierkopf

    @politikverdrossener
    In Anberacht,dass in Spitälern 278 und in Privatkliniken150 Patienten behandelt werden,kann nicht von einer efizienten Sanität gesprochen werden.Mit einer fast 50%tiger Sicherheit muß ich mich dennoch privat behandeln lassen.Ich habe lange schon vor Corona vorgesorgt,desshalb lasse ich jenen den Vortitt die es nötig haben

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen