Du befindest dich hier: Home » Chronik » Suchaktion abgebrochen

Suchaktion abgebrochen

Fotos: FF Milland

Die großangelegte Suchaktion nach einer Person im Eisack wurde am späten Sonntagnachmittag abgebrochen. 

Um 14.43 Uhr wurde Alarm geschlagen.

Insgesamt sechs Feuerwehren rund um Brixen wurden alarmiert, nachdem Passanten ersten Informationen zufolge eine Person im Wasser gesichtet hatten.

„Wie laut Ausrückeordnung vorgesehen, rückten die Einsatzkräfte umgehend zum gemeldeten Einsatzort aus und auch die Brücken flussabwärts wurden besetzt“, erklärt der Landesfeuerwehrverband.

Da die Suchaktion ergebnislos blieb, wurde sie laut Landesfeuerwehrverband am späten Sonntagnachmittag abgebrochen.

Im Einsatz standen die FF Milland, FF Albeins, FF Sarns, FF Schrambach, FF Klausen, Wasserrettung Eisacktal, das Weißes Kreuz, die Flugrettung und die Behörden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen